Börsenkrötenwetter 2013 Q1


Remember December 1999?

Die Angst vor dem Millenium-Bug war groß, was niemand gestört hat. Die Geschichtsschreibung sagt  – bis März 2000 ging es an den Börsen weiter aufwärts, dann platzte die Internetblase und erst 2003 mit dem Beginn des 2. IRAK-Krieges war die Talsohle  durchschritten.  Den Millium-Bug nahmen die Leute zumeist nicht ernst – letztlich zu recht, die Internetblase ebenfalls nicht – was sich für viele als Fehler erwies. Auch ich musste Lehrgeld zahlen. Heute; 12 Jahre später nahmen wir auch den prophezeiten Weltuntergang nicht ernst – zu recht wie bekannt, aber sollten wir die Schuldenblase nicht ernster nehmen? Die wird nämlich im März wieder akut, vor allem in den USA. Die „First Nation“ muss endlich ihre Hausaufgaben machen, sonst hat nicht nur Houston ein Problem. Sollte dies einigermaßen gelingen, dürfte die Weltwirtschaft sich zu neuen Höhen aufschwingen und die Menschheit könnte endlich mal aktiv die Bevölkerungs- und Umweltprobleme von Mama Erde anpacken.

H-K-H

Mit dem Beginn der Berichtssaison kann es erst einmal verstärkt auf und ab gehen, dann müsste bis März das Börsen-Wetter besser werden.

Ernesto O.

(Das Börsenkrötenwetter stellt keine irgendwie geartete Beratung für Kauf oder Verkauf von Aktien dar!)

P.S. Weil der Kapitalismus nicht totzukriegen ist  (s. China) ist es besser die Welt Schritt für Schritt zu verändern, als sie mit Gewalt zu ruinieren.

Sehenswert aus der ARD Mediathek: Ideale – Wofür lebst Du? Wofür kämpfst Du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s