Strategie der Spannung, Tipping Point oder ist der Islam gefährlich?


 

Fatamorganea 800px

Zugegeben die Überschrift klingt etwas seltsam, aber wer im medialen Gewitter nicht untergehen will, muss schon etwas tun, um auf sich aufmerksam zu machen.
Allerdings wollte ich nicht schreiben: „Ist der Islam gefährlich“. Denn in den vergangenen Tagen bekommt man immer wieder diese oder ähnlich klingende Sendungen, TV-Diskussionen und Internet-Aufmacher präsentiert (hier einige Beispiele:  log in am 27. August: „Ist der Islam gefährlich?“ | log in , Angst vor Gotteskriegern – Menschen bei Maischberger – ARD | Das Erste , Magazin: Wie gefährlich ist der Islam? – stern Magazin | STERN.DE) .

Fragen wie:

  • Ist der Islam gefährlich?

  • Geht von Deutschland Gefahr aus?

  • Kann man den Amerikanern/Russen/Chinesen usw. vertrauen?

  • Sind die Christen eine Bedrohung ?

  • Ist der Mensch von Natur aus böse?

    sind  schon im Ansatz unergiebig, weil sie  je nach Interessenlage problemlos mit „Ja“ beantworten können.
    Kostprobe?
    „Waren nicht die Nazis Deutsche – 60 Millionen haben die auf dem Gewissen!
    Amerikaner müssen alle skrupellos sein – wer Atombomben auf Unschuldige wirft; Stalin war Russe – Ein Befehl Massenmord; Kulturrevolution in China, da waren Menschenleben nichts wert!
    Christen, vor allem die katholische Kirche – ui die haben alle gefoltert, die schief geguckt haben oder ein Muttermal an der falschen Stelle!
    Islam – Erst die Hände abhacken, und dann noch die „Ungläubigen“ verfolgen und ermorden!“

    Wer so antwortet, braucht keine differenzierte Betrachtung der Welt und meine folgenden Überlegungen zur Menschheit wären dann überflüssig.

    Im 20. Jahrhundert gingen die größten Bedrohungen von faschistischen Systemen oder faschistischen Bewegungen aus, eingeschlossen hierbei Rechts-wie-Links-Faschismus. Das PROBLEM: Faschistische Tendenzen sind überall zuhause, da gibt es keine geographische, nationale oder gar religiöse Ausgrenzung. Wir werden also auch im 21. Jahrhundert mit diesem Problem zu kämpfen haben.
    Wer eine Weltreligion unter Generalverdacht stellen will – weil es vielleicht gerade mal in Kram passt -, der sollte ersteinmal nachsehen was, wo und wie sich faschistoide Regime und Blasen im neuen Jahrtausend manifestieren.

Faschistische Bewegungen erkennt man an ihrem Verhalten.

Typische Merkmale des Faschismus sind: 

(vgl. http://www.mpg-saarlouis.de/projekte/unterricht/geschichte/Lernbilder_09/20_Faschismus_Merkmale.pdf)

  1. Extremer Nationalismus
  2. Volksgemeinschaft
  3. Führerprinzip
  4. Totalitärer Anspruch
  5. Antidemokratische, antiliberale und antiparlamentarische politische Ideologie
  6. Antisozialistische/antimarxistische aber auch antikapitalistische Elemente in der Ideologie
  7. Ausgrenzung von Minderheiten
  8. Verherrlichungen von Gewalt, Kampf und Militarismus
  9. Einschüchterung durch einen brutalen Überwachungs- und Terrorapparat
  10. Männerbündische Strukturen

Auch wenn die genannten Merkmale i.d.R. typische Kennzeichen von Faschismus sind, so genügt für die Feststellung von Faschismus, wenn die Punkte 3, 4, 7,8,9 gegeben sind. Punkt 1 und 2 sind ebenfalls  gute Indikatoren für den Nachweis einer faschistischen Bewegung, aber es ist weniger von Bedeutung als die Art und Weise wie die Gruppe mit dem einzelnen umgeht und wer das „Sagen“ hat. Liegen eindeutige „Ja´s“ bei diesen 5 Punkten – also „harte Beweise“ – vor, dann haben wir es mit Faschismus zu tun.

Dies zeigt, dass es nicht richtig ist einer der Weltreligionen im 21. Jahrhundert Faschismus zuzuschreiben, auch wenn fundamentalistische Strömungen deutlich faschistoide Tendenzen zeigen.  Was ISIS betrifft, so ist die Sachlage allerdings eindeutig: Ausgrenzung, gnadenlose Gewalt, Terror, Totalitärer Anspruch (Großreich!), das ist Sprache der Faschos.

Damit der Menschheit nicht wieder das gleiche Unglück passiert wie zwischen 1929 und 1946(60 Millionenkriegstote!), bleibt nur die Möglichkeit ISIS sofort an der Ausbreitung zu stoppen. Alle sind aufgefordert, gerade auch die islamische Welt sollte aktiv werden.  Sonst könnte sie von diesem faschistischen Virus vernichtet werden, die Deutschen (sozusagen im Auge des Orkans) haben es 1933 nicht verstanden Hitlers Naziregime zu stoppen und dafür bitter geblutet. So etwas darf sich nicht wiederholen. Nirgends auf der Erde.

Ernesto O.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s