Crash-Propheten und das Nicht-Ende der Welt

Nein, es ist noch nicht soweit. Das #Coronavirus wird weder den 3. Weltkrieg auslösen noch ersetzen. Der große Vorteil in der heutigen Krise gegenüber der verheerenden Pest-Epidemie aus dem vergangenen 14. Jahrhundert ist zum einen der Vorsprung durch Technik und Medizin und zum anderen die Größe der Bevölkerung.

Der schwarze Tod, wie die Pest gemeinhin genannt wurde, tötete im Mittelalter in Deutschland rund 5 Mio. Menschen (von 11 Mio.) Die Pest dezimierte von ihrer Ankunft am Kaspischen Meer im Jahre 1346 bis zu ihrem Ende 1353 die Einwohnerzahl in Europa um 40 Millionen (von 80 Mio. – min. 25/70 – max. 50/80 – 35-65%).

Sollte eine Epidemie in Europa abermals 50 Millionen Menschen hinweg raffen, dann wären das vergleichsweise nur noch ca. 7% der Bevölkerung. Also in etwa soviel Tote wie der 2. Weltkrieg in die Bevölkerung geschlagen hat. Im Unterschied zum WK II. könnte sich aber die Wissenschaft in Friedenszeiten voll und ganz auf die Bekämpfung dieser Epidemie konzentrieren, während im finsteren Mittelalter mit fragwürdiger Alchemie, religiösem Wahn und Aberglaube gegen die Krankheit gekämpft wurde.

Auch die Gefahr der potentiell möglichen Verknappung von Ressourcen stellt sich heute erheblich anders dar. Womit wir wieder bei der Wirtschaft wären, die 2020 global aufgestellt ist und lokale Engpässe ausgleichen vermag. Deshalb wird auch die aktuelle Coroanvirus-Panik dann enden, wenn die Zahl der Neuinfizierten schwindet und die weltweit geheilten Corona-Fälle die Anzahl der Neuinfektionen übertrifft. Dann fängt sich ebenfalls die Weltkonjunktur und die Börsen werden wieder steigen.

Seit 1800 haben wir immer wieder große Krisen erlebt, die die Weltbörsen in die Knie gezwungen haben, wie die folgende Grafik zeigt:

Hausse, Baisse und Crash

Doch ein paar Jahre später waren diese Krisen überwunden und es ging der Menschheit wirtschaftlich besser als zuvor. Die Geldwirtschaft (nicht zwangsläufig der Kapitalismus) wird uns noch so lange erhalten bleiben bis wir Lösungen à la Enterprise, Voyager u. Star Trek gefunden haben. Grund genug auch weiterhin den erfolgreichen Ratschlägen von Warren Buffet zu folgen.

Langfristig steigen die Wirtschaftsleistung und der Markt (s. Abb. oben)

Wer schon in jungen Jahren beginnt in Aktien zu investiert hat auch im hohen Alter ein Auskommen

Gib dein Geld in Aktien von Firmen, deren Geschäfte du verstehst

Versuche nicht,
den Markt
kurzfristig vorherzusagen

Kaufe dann, wenn die Kurse gefallen sind

Wenn Seifenblasen platzen, heißt es Bäume pflanzen.

Aber nicht in das fallende Messer greifen.
Bekanntlicherweise liegt ja auch in der Krise die Chance, was in dem Satz „Kaufe wenn die Kanonen donnern“ seinen Widerhall findet.

Privatanleger/innen haben schon bemerkt, die Corona-Krise ist gut für das Klima – das war die Finanzkrise 2008 auch schon – die Nachfrage nach Erdöl ist eingebrochen, was den Heizölpreis verbilligt. Gold hingegen ist nur bedingt ein Kauf. Es beruhigt das Gewissen einiger Marktteilnehmer, aber man kann es nicht essen. Deshalb lohnt es sich Nahrungsmittelaktien zu beobachten. Die Leute werden feststellen, dass sie weiterhin essen müssen. Besonders Bioprodukte sind bereits gefragt, wie der wöchentliche Einkauf bei Allnatura bestätigt.
Wer glaubt, dass Energie wegen Corona nicht mehr benötigt wird, irrt. Besonders umweltfreundliche Energieträger wie Sonne, Wasser, Wind und Bio sind gerade in Zukunft gefragt.
Insgesamt gilt Stockpicking in den Branchen, die in den kommenden Monaten wieder anspringen werden. Lebensmittelproduzenten(Fisch, Großhandel, Tee, Kaffee…), die in letzten Tagen unter die Räder gekommen sind, sind einen Blick wert, nicht aber Fast-Food-Ketten.
Sobald die Kurse sich wieder deutlich von der Unterseite in Richtung 200-Tageslinie bewegen, generiert die Börse wieder Kaufkurse. Dass „Buy-the-Dip“ klappt, darauf sollte man sich jedoch nicht verlassen.
Gute Zeiten werden wieder kommen und es ist nur eine Frage der Zeit, ob schon im April, Mai, Juni oder spätestens im Herbst 2020.

Wer nachhaltig anlegen will, dem empfehle ich dieses frische Interview zum Crash mit Robert Halver.
Wer umweltfreundlich anlegen will, kann demnächst auch den DAX ESG ( 50 aus 100 HDAX Aktien) ins Auge fassen. Leider ist dort nicht alles Gold was sich Environment, Social und Governance nennt. Begründete Kritik an der Auswahl der ESG-Aktien ist da nicht weit. Was hat dort z.B. eine Aktie wie Bayer zu suchen, während gute Werte wie Encavis, SMA Solar (beide SDAX) oder weitere Werte wie Verbio, Verbund oder CropEnergies fehlen.

Es bleibt spannend! Dranbleiben.

Ernesto O.

Platon aus der Höhle

(Fortsetzung von „Die Schatten des Platon“)

Jeder ist ein Opfer seiner Sozialistion,
aber wir müssen ihr nicht alles opfern.

Während Platon und Sokrates uns nahelegen, dass wir nie die Wahrheit kennen lernen können, sage ich jetzt mal salopp: „Ich pfeife darauf.“

Woher kommt mein Optimismus?
Die Antwort lautet: Erfahrung und die Logik

Eine kurze Erklärung des Begriffes

  • Sozialisation
    bezeichnet den Prozess, bei dem heranwachsende Menschen durch die Normen und Wertvorstellungen der gesellschaftlichen Umgebung geprägt werden, so dass diese Menschen den ihnen vorgelebten Wertekanon übernehmen bzw. so verinnerlichen.

In Sophies Welt von Jostein Garder klingt das zugespitzt in etwa so: Viele Menschen haben es sich im kuscheligen und warmen Fell eines großen weißen Kaninchen bequem gemacht und trauen sich aus Angst vor der rauen Wirklichkeit nicht mehr hervor.

In Hinblick auf Platon und Sokrates greift die soziologische Definition von Sozialisation jedoch zu kurz. Wir brauchen eine ganzheitlichere kosmologische Verortung des Begriffs, um einerseits zu verstehen warum wir ein Opfer sind und um anderseits zu verstehen warum wir nicht Opfer bleiben müssen.

Die Sozialisationsbedingungen einer ganzen Spezies, ja allen Lebens auf der Erde sind umfassend tiefgreifender als die lokalen gesellschaftlichen Bedingungen einzelner Individuen. Die Anzahl der Einfluß nehmenden Faktoren spielt dabei nur bedingt eine Rolle, denn die Wirkung jedes einzelnen Faktors auf unser individuelles Verhalten ebenso wie auf das Benehmen der Spezies Mensch kann lähmend oder pushend sein.

Hier eine rasch zusammen geschriebene,
sicherlich unvollständige Liste der Faktoren:

  • Raum-Zeitgefüge
  • Gravitation
  • Position der Erde, Ressourcen, Klima
  • Chem. Zusammensetzung der Atmosphäre und des Erdbodens
  • Katastrophenverursachende Fakten (Asteroideneinschläge, Erdbeben, Vulkane, Hurrikans…)
  • Biogene Einflüsse (Mikroben, Viren, irdische u. kosmische Evolution)
  • Soziales und geografisches Gefüge der Menschheit,
  • ökologische u. soziale Nischen
  • Religion, Geschlecht, Herkunft
  • aggressives oder friedliches Umfeld
  • Staats-, Wirtschafts- und Gesellschaftsformen, Normen, Rechte u. Pflichten, Familie, Clique etc.
  • historische u. technologische Entwicklungen, Moden, Trends, politische u. mediale Manipulation

Oder kurzum die Taktgeber der Menschheit, als da wären: Natur, Gesellschaft, Kunst, Wissenschaft u. interaktive Technik und unser ganz individuelles Bewusstsein, gesteuert von Not u. Neugier, Emotion u. Ratio, sowie ganz klassisch unser Über-Ich (Gewissen u. „Gott“).

Es ist die Einstellung zu den Dingen,
die die Dinge verändert.

Ich war schon als Kind neugierig. Sei es als mich meine Mutter des Nachts aufweckte um mir Polarlichter zu zeigen, was in Süddeutschland wahrlich eine Seltenheit ist oder als ich aus der Schule ein Prisma mit nach Hause nahm, um mir immer wieder die Regenbogenfarben des Sonnenlichts in die Augen zu werfen. Sei sei, dass ich einmal eine komplette Packung Bittermandeln auf einen Satz gegessen habe, nur um zu schauen, was die darin enthaltene Blausäure mit meinem Magen macht, oder als ich mich dem Auto überschlug, und die Gelegenheit wahrnahm und mit Gott und dem Tode ein „Vier-Augen-Gespräch“ führte.

Letztendlich ist es doch so, dass all die zuvor aufgeführten Faktoren, die uns zweifelsohne in einer Höhle ohne Sonnenlicht einkerkern können, aber genau die gleichen Faktoren sind, die uns auch bei der Befreiung helfen können, so wie das Erdbeben, das Barabbas aus seinem Schlafzustand aufrüttelte und er den Weckruf verstand, um er sich aus der Höhle und seiner Gefangenschaft zu befreien.

Der Sozialisation – sei es der kosmischen, wie der individuellen – nicht alles zu opfern ist sinnvoll, dennoch sollten wir nicht erwarten, dass wir nach der Befreiung von den kosmischen wie soziologischen Fesseln jetzt plötzlich die ganze Wahrheit des Universums sehen können. Da hat sich seit Sokrates und Platon nichts geändert. Aber – und das ist das Positive – unser Horizont wird weiter und unser Bewusstsein wird durch den Prozess der Befreiung, die neuen Erfahrungen und Gedanken erweitert.

Die Menschheit hat davon profitiert, selbst in biblischem Sinne. Seitdem die Menschheit vom Baum der Erkenntnis gegessen hat wurde ein Prozess eingeleitet der uns nicht nur Gut und Böse unterscheiden lässt, sondern auch technischen Fortschritt beschert. Leider hat unser sozialer Fortschritt damit nicht mitgehalten, aber auch hier gilt es den Muff unter den Talaren abzulegen. Bietet dieser Fortschritt doch der Menschheit und jedem Individuum die Chance besser in Einklang mit der Natur und den Mitmenschen leben zu können. Das geht nicht mit Zwang, das geht mit intelligenter Innovation und einem erneuerten Bewusstsein, das sich der Fremd- wie der Selbsterkenntnis nicht verschließt. Mit Tarnen, Täuschen, Tricksen und Fremdsteuerung der Menschen wird dieser positive Prozess jedoch schlimme Rückschläge erleiden.

Das Zauberwort heißt: Kooperation

Also – Never give up! Wir bleiben dran.

Ernesto O.

PS: Die Welt ist ein großes Theater, aber wir dürfen unser persönliches Drehbuch selbst schreiben.

Die Schatten des Platon

Die Schatten des Platon
Siehst du die Schatten an der Wand?
Sie bringen dich um den Verstand.

Wer kennt es nicht, das Höhlengleichnis des Platon?

Philosophie ist, salopp gesagt, ein althergebrachter Versuch die Welt und die Existenz des Menschen zu beschreiben und zu erklären. Im Unterschied zu Religion und Naturwissenschaft bezieht die moderne Philosophie alle Aspekte des Lebens und der Natur in ganzheitlicher Weise in ihre Deutungsversuche mit ein. Das Höhlengleichnis des Sokrates ist zwar bereits mehr als 2500 Jahre alt, aber sein Schüler Platon hat es schon erfolgreich genutzt um die die Rolle des Menschen im Kosmos zu problematisieren.

„Stelle dir Menschen als Gefangene in einer Höhle vor, dort angekettet können sie nicht die Welt da draussen vor der Höhle sehen. Doch sie erkennen lange Schatten, die durch ein Feuer vor dem Ausgang der Höhle erzeugt werden und an der Wand herum geistern. Auch wenn das Feuer erloschen ist und die Sonnenstrahlen in die Höhle hinein strahlen, sie sehen immer nur Schatten an der Wand. Bald halten sie die Schatten für die wirkliche Welt da oben. Doch die Wahrheit über die wirkliche Welt kann nur draussen vor der Höhle wahrgenommen werden. So leben die Gefangenen in einer Welt des Scheins und die Einbildung tut ihr übriges. Bald glauben sie, dass die schemenhaften Abbildungen, die sie sehen, die ganze Wahrheit sind. Dabei ist die Wahrheit doch nur, dass sie Gefangene in einer Höhle sind.

Die „Realität“ der Schatten

Nun gibt es das Höhlengleichnis schon seit mehr als 2000 Jahren, doch merkwürdiger Weise wurde es bisher – meines Wissens – noch nicht verfilmt.

Wer sich in die Lebens- und Gedankenwelt eines Höhlensklaven besser versetzen möchte, dem kann der Historien-Spielfilm “Barabbas” weiterhelfen. Barabbas musste wegen seiner Verbrechen als Sklave in den römischen Schwefelminen schuften, ohne Hoffnung darauf jemals wieder ans Tageslicht zu gelangen. Der Staub und die Dunkelheit lassen ihn nahezu erblinden…

Barabbas – Salt Mines

Barabbas in den Schwefelminen

Meine Antwort auf das Höhlengleichnis jedoch lautet:

Jeder ist ein Opfer seiner Sozialistion,
aber wir müssen ihr nicht alles opfern.

Sorry, manchmal muss ich mich auch mal selbst zitieren,
aus: „Die kosmische Welle“ Ob das die Lösung ist? Nachdenken lohnt sich. (wird fortgesetzt)

Ernesto O.

P.S. hier der komplette Spielfilm „Barabbas“
https://youtu.be/Z_YN3JGWQHU

Ein Mittag in Essen

Ein Mittag in Essen, werd‘ ich nicht vergessen, denn

Kratwurst kund Kartoffelbrei kie kinde kich kecht Kajo Kei.
Bauch bit Berbsen bund Barotten basse bich bich bocken.
Rür reine rute Ruppe ruvor ringe rich rauch rim Rhor
Dund dum Dinale dein Dessert, das diegt dicht dschwer.

Was wich woch wagen wollte:
Pob Pimchi poder Pauerkraut peine Praut peißt Pedeltraut .

Das besondere an diesem Wortsalat ist und dass jede neue Zeile ein besonderes Dressing hat. Bei diesem Salat habe frei nach meinem Geschmack den Anfangsbuchstaben der Worte ausgewählt.

Natürlich kann man auch stur nach Alphabet vorgehen:
Aratwurst aund Artoffelbrei …
Bauch bit Berbsen…
Cür Ceine cute Cuppe…
Dund dum Dinale …
Eas eich eoch…
Fob Fimchi foder Fauerkraut

Aber wer wählt schon das Dressing nach dem Alphabet? Ich nicht.
Da geb ich doch lieber Kiwischeiben mit Ketchuphäubchen obendrauf dazu.

…und nein nicht an Fasnacht.

Ernesto O.

Die Alten und die Dummen

Bye Bye Baby goodbye
Welcome ladies and gentlemen, welcome to BREXIT.
Willkommen meine Damen und Herren, willkommen zum BREXIT.
Today is January 31, 2020 - the day of BREXIT.
Heute ist der 31. Januar 2020 - der Tag des BREXIT.

Erinnern sie sich noch an Y2K, den Tag als der Millenium Bug Unruhe auf der ganzen Welt stiftete? Am Ende gab es ausser einigen technischen Zahnschmerzen nicht viel Ärger deswegen, die darauffolgende Dotcom-Krise war da deutlich schmerzhafter. Ob eines Tages die 2020 geborenen Briten sagen werden: „Oh, das war der Anfang einer großen Krise für Großbritannien“, oder „Hui, das war der Deal des Jahrhunderts“, wird sich zeigen. Aktuell steht es noch in den Sternen.

Jetzt aber ist es erst einmal soweit. BREXIT-Tag. Der Merkur, in München beheimatet, hat hier noch einmal ausführlich den Weg zum Brexit rapportiert.

Es war eine sehr knappe Mehrheit für den BREXIT

Wie die Textquelle belegt waren es „die Alten und die Dummen“ die den BREXIT wollten. Ob die Dummen jetzt bald Alt aussehen werden und die Alten gar die Dummen des BREXIT sind wird sich bald erweisen. Die Briten wetten ja so gerne – ich wette darauf, dass die „Alten und Kranken“ von den angeblich heimgeholten Geldern nicht viel sehen werden und die Kosten für Pflege und Gesundheitswesen steigen werden. Ausserdem wette ich darauf, dass „die armen Dummen“ weder wesentlich mehr Lohn noch mehr Jobs erhalten werden. Ja, ich wette sogar darauf, dass die Politiker, die das alles so wollten eine ganze Menge Gegenwind aus Schottland und Nordirland erhalten werden.

Es bleibt spannend – mal sehen was die jungen Briten (Klein- oder Großbriten) in 20 Jahren über 2020 sagen werden. Schaun mer mal.

Ernesto O.

Text mit Zahlensalat – die neue Leseart

3rn35to O. 2020

Zahlen im Text ist eine Mode, die nun schon seit längerer Zeit grassiert. Hier einige einfache sprachübergreifende Beispiele:

  • 4you = For you, Für dich
  • Never2Late = Never too late, Niemals zu spät
  • 8ung = Achtung
  • sch8el = schachtel
  • 1atz = Einsatz
  • ville9 = ville neuf, Neu-Stadt, neue Stadt

Und jetzt die Herausforderung – du kannst das bestimmt lesen:

D1353 M1TT31LUNG Z31GT D1R, ZU W3LCH3N GRO554RT1G3N L315TUNG3N UN53R G3H1RN F43H1G 15T.
4M 4NF4NG W4R 35 51CH3R NOCH 5CHW3R, D45 ZU L353N, 483R M1TTL3W31L3 K4NN5T DU D45 5CHON G4NZ GUT L353N, OHN3 D455 35 DICH WIRKLICH 4N5TR3NGT.
D45 D31N G3H1RN M1T 531N3R 3NORM3N L3RNF43HIGKEIT.
8331NDRUCK3ND, DU D4RF5T D45 G3RN3 KOP13R3N, W3NN DU 4UCH 4ND3R3 D4M1T 83G315T3RN WI1LL5T.

Tipp – falls nicht: Jede Zahl steht immer für den selben Buchstaben

Viel Spaß beim Lesen!
N4ch d1353m Mu5t3r k4nn5t du 4uch d31nen 31g3n3n T3xt kr313r3n.

3rn35to O.

Lesen will gelernt sein – Eignungstest

Mal für ein paar Minuten ‚was
anderes… Wir haben schon ein erstaunliches Hirn!


Hier ein kleiner Eignungstest :

Ehct vrercküt! Gmäeß eneir Sutide eneir akansmeriichen Uvinisterät, ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wort snid, das ezniige was von Buedetnug ist, das der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiin snid. Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sien, tedztorm knan man ihn onhe Pemobire Iseen. Das ist so, wiel wir nhict jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wrot als gzeans enkreenn.

Enorest O.

#AUStraliafires – Mal nachgerechnet

Australien brennt. Ganz Australien? Nein. Doch wieviel km2 brennen denn wirklich und wer oder was hat daran Schuld?
Brandstifter, anormale Wetterlage, Gewitter, Extrem-Hitze, Trockenheit,
Klimawandel, Mangelhafte und fehlende Technik der Feuerwehr, langjährige Schädigung der Umwelt, Fahrlässiges Handeln der Regierung, fehlendes Umweltmanagement, El Niño …

Ein gefundenes Fressen für die Presse.

Es wäre fast ein Wunder wenn da Achgut nicht ebenfalls Einfluß auf die Fakten nehmen wollte.

So schreibt die News-Redaktion von Achgut: Die Feuerkatastrophe in Australien im historischen Kontext am 7.1.20: „Die ganze Welt redet über die verheerenden #Buschbrände, die derzeit in #Australien wüten. Aber sind sie wirklich „beispiellos“, wie viele Journalisten meinen? Und ist der aktuelle Sommer wirklich der wärmste in der Geschichte Australiens? Auslöser sind ein außergewöhnlich warmer Sommer und wohl auch gezielte Brandstiftung.“ Der Rest des Artikels dient der Relativierung, die aktuelle Katastrophe in Australien sei normal.

Wer hin und wieder Achgut mit offenen kritischen Augen liest, hat das Konzept der Redaktion rasch verstanden. Die Guten sind natürlich nicht gut und selbst wenn, so sind es Volldeppen und blinde Missionare, die von Achgut ja dann als links-grün versiffte Gutmenschen bezeichnet werden dürfen. Mit diesem Konzept lässt sich offensichtlich Geld verdienen und wie wir sehen fallen die Manipulationversuche auf fruchtbaren Boden bei Lügentrollen, Dolchstoßlegendenbastlern und Verschwörungstheoretikern .

Pauline Hanson (One Nation)- Quelle www.news.com.au - Übersetzung: 
 "Es gibt viele unterschiedliche Meinungen zu
 diesen Bränden, viele Theorien, Fehlinformationen und
 Emotionen. Daher muss die ehrliche Wahrheit ermittelt
 werden. Die Menschen haben das Recht, vollständige
 Informationen zu erhalten. Lassen Sie uns also einen
 königlichen Auftrag erteilen. Hat der vom Menschen
 verursachte Klimawandel diese Reihe von Katastrophen
 verursacht, oder ist er ein Missmanagement des Landes
 aufgrund von mangelhaften Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen?",
sagte Hanson.

Liste möglicher Ursachen der Brände:

1. Brandstifter
2. Wetterlage – Gewitter – El Niño
3. Extrem-Hitze u. Trockenheit
4. Klimawandel
5. Mangelhafte und fehlende Technik der Feuerwehr
6. Langjährige Schädigung der Umwelt
7. Fahrlässiges Handeln der Regierung
8. Fehlendes Umweltmanagement

Ich werde nicht auf alle Aspekte eingehen, doch vorneweg: Es ist extrem unwahrscheinlich, dass wir nur eine der acht Ursachen die alleinige Schuld zuweisen können. Aber es lohnt sich die am häufigsten verbreiteten Zahlen auf ihre Plausibilität zu untersuchen.

Diese Zahlen sind:
a) Höchsttemperaturen: teils deutlich über 40 º C ✅
b) Tote Menschen: 23 – 40 Es können auch mehr sein, da eine Reihe von Vermissten gemeldet wird.
c) Tote Tiere: 100 Millionen – bis zu 500 Mio./1 Mrd. Allgemein werden mehre 100 Mio., häufig 500 Mio. genannt, was schwierig zu überprüfen ist. Gilt das nur für Säugetiere oder sind da auch Vögel und Insekten etc. einberechnet?
d) Verbrannte Fläche: 107 000 km2 (- die Flächenangaben variieren, sind aber seit dem 1. Januar deutlich gestiegen und können daher noch anwachsen. Anzahl der verschiedenen Brände über 340

  • e) Brandstifter: 183 (dailymail/CNN)
    aber nur 24 Anklagen.
  • 53 Fälle von Verstößen gegen Brandverbote – haben diese Brände dann auch unkontrollierte Feuer verursacht?
  • 47 davon nach Angaben der Polizei wegen brennenden Zigaretten – unkontrollierte Feuer?

Schauen wir auf die „Brandstifter“ und die „verbrannte Fläche“

zu e) Die Zahl 183 spiegelt mit Sicherheit nicht die Zahl der wirklichen Brandstiftungen wieder.
Wie der Name sagt ist ein Brandstifter jemand, der vorsätzlich einen Brand legt. Fahrlässige Brandstiftung hingegen ist ein weiter Begriff, der nichts mit Böswilligkeit zu tun hat, sondern mit Dummheit bzw. Fehlschätzung einer Gefahr. Darüber hinaus ist weder jede Beschuldigung erwiesen, noch irgendwo festgehalten ob es in den genannten Fällen überhaupt zu Flächenbränden kam. Auch wer ein verbotenes Grill- oder Lagerfeuer etc. macht wird angezeigt, selbst wenn dadurch kein Busch, Baum, Garten oder Wald abgebrannt ist.
Die Zahl der Brandstiftungen durch echte „Bad Guys“ dürfte also wahrscheinlich unter 100 liegen.

zu d) Nicht nur Wikipedia spricht von „beispiellos“, wenn es um die verbrannte Fläche geht, was „Achgut“ ja auch einräumen muss, denn während der größte Flächenbrand Australiens im 19. Jahrhundert von 1851 nur 50 000 km2 (1 Mio. tote Schafe und 1000ende Rinder), sind die verbrannten Flächen in den letzten 40 Jahren auf das mehrfache angestiegen, trotz großen Fortschritten bei der Löschtechnik und Meldung von Bränden und es gab noch nie Flächenbrände in 7 Bundesstaaten gleichzeitig!

  • New South Wales
  • Queensland
  • South Australia
  • Tasmania
  • Victoria
  • Western Australia
  • Northern Territory

Bleibt also die Frage ob denn 100 Bad Guys auch nur annähernd in der Lage sind die Flächen, um die es hier geht (über 107 000 km2 news.com.au) in Brand zu stecken?

Mal nachgerechnet:
Vorgabe: 1 böser Brandstifter schafft es mit einem Streichholz die komplette Stadt Frankfurt abzufackeln, immerhin = 250 km2 oder 5 mal die Fläche eines Ortes wie z.B. Herne, Offenbach, Rastsatt, Bamberg oder Greifswald. Selbst 25km2 wären bereits das doppelte im Vergleich zu diesem aktuellen Beispiel aus Australien bei dem 12km2 verbrannten.

1 Profi-Brandstifter = 1x Frankfurt = 250 km2 = 1x 🔥
10 Profi-Brandstifter = 10x Frankfurt = 2500 km2 = 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
100 Profi-Brandstifter = 100x Frankfurt = 25000 km2 =
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
Diese Profibrandstifter müssten allerdings statt Zigaretten Benzinkanister oder kriegstaugliches Material verwenden um erfolgreich zu sein.

Um also ein Buschfeuer von 50000 km2 zu erzeugen braucht es nach diesen Maßstäben 200 „Frankfurt-Abfackel-BadBoys“ !
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥

Die verbrannte Fläche in Australien von 2019/20 ist aber mehr als doppelt so groß. (107 000 km2 -> 17.1.2020)
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥 🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
Selbst nach sechs Jahren Bomben-Krieg gab es in Deutschland solche Flächen von verbrannter Erde nicht. In einem Kinderlied hieß es Pommerland (= 38000 km2) ist abgebrannt, das sollte jetzt eher heißen „Pommerland ist schon 2-3x abgebrannt. Alle Maikäfer 2x tot.“

Die abgebrannte Fläche Australiens ist aber auch größer als
Irland = 70 273
Serbien = 77 474
Österreich = 83 871
Jordanien = 89 342
Portugal = 92 090
Südkorea = 99 720
u. sogar Island = 103 000 km2

Achgut sollte weniger die Leute manipulieren wollen und statt sich für Brandstifter stark zu machen, genauer die Fakten recherierchen und vor allem diese auf Plausibilität prüfen. Es gab weder 200, noch 400 Brandstifter und die, die es gab, konnten bei aller kriminellen Energie nicht mal ein Viertel der verbrannten Fläche abfackeln.

Ernesto O.

Weitere Fakten:

  1. Wetterlage – Gewitter – El NiñoDie Wetterlage über Australien ist in den vergangenen 3 Monaten extrem wolken- und niederschlagsarm gewesen. 2019 war ein El Niño Jahr. El Niño Jahre sind dafür bekannt, dass es zu aussergewöhnlichen Wettersituationen kommt – siehe Überschwemmungen in Indonesien.
  2. Extrem-Hitze u. Trockenheit So ist die El Niño Extremwetterlage dazu geeignet dem Norden Australien mehr Regen zu bringen, während der Süden umso trockener wird. Für die Trockenheit in Australien werden allerdings auch andere Ursachen genannt.
Australien: Forscher prophezeien verheerende Hitzeperioden – WELT

4.Klimawandel
Die australische Regierung veröffentlicht auf ihrer Webseite das folgende Diagramm, das eindeutig zeigt wie seit Ende der 70ziger Jahre sich der Kontinent aufheizt:

  1. Mangelhafte und fehlende Technik der Feuerwehr
    Ich habe mir nicht die Mühe gemacht genau zu recherchieren nur soviel: Die Anzahl der Löschflugzeuge erscheint eindeutig zu gering um große Waldbrände zu bekämpfen. Die Tatsache dass Singapur hier mit Löschflugzeuge aushelfen muss scheint zu belegen, dass hier einiges im Argen ist.
  2. Langjährige Schädigung der Umwelt – gut vorstellbar…
  3. Fahrlässiges Handeln der Regierung – Tipp weniger Urlaub in Hawaii machen!
  4. Fehlendes Umweltmanagement – statt 20 Mrd. für das Militär pA., 10 Mrd. mehr pA. für die Erhaltung der Umwelt.

AUS für prima Klima 2020

Wer sich nicht ändert, hat nicht gelebt. (chinesisches Sprichwort)

Aktive Feuer in Australien
Aktive Feuer in Australien

Australien hat Sorgen und die australische Klimapolitik tut alles erdenkliche um für zusätzliche Sorgen in 2020 zu sorgen. Leider gibt die World Fire Map der NASA keine Auskunft über die Stärke der Brände im 7. Kontinent und verzerrt daher die Gefährlichkeit der einzelnen Brände in den verschiedenen Zonen der Erde. Ich habe deshalb auf die Karten von Windy.com zurückgegriffen, da sie die Intensität der Feuer sowie die aktuelle Zusammensetzung der Luft wiedergeben.

Wie die folgenden beiden Wetterkarten zeigen haben sich die Stickoxidwerte massiv erhöht, fast könnte man meinen das großflächige Buschfeuer hätte ein Loch in die 🇦🇺Atmosphäre gebrannt. Die von der Menschheit verursachten Unmengen an Stickoxiden durch Brände, sei es wegen verfehlter Umweltpolitik, Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Menschen sind kaum durch Abgasreduktion von Verbrennungsmotoren wettzumachen. Die rapide angestiegene Menge an Kohlenstoffmonoxid über den australischen Metropolen Sydney und Melbourne hat stark negativen Einfluß auf Atmung und Kreislauf der Bevölkerung.

Verheerend sind allerdings auch die aktuellen CO-Werte über dem chinesischen Festland, deren Ursache nach wie vor in der Tatsache begründet liegt, dass im chinesichen Winter zuviele Kohlekraftwerke und die Kohleheizungen der Bevölkerung mit schlechter Verbrennung neben CO2 auch große Mengen des giftigen Monoxids erzeugen. Das Schwefeldioxid der Waldbrände und der Kohleöfen tut ein Übriges – wir Menschen sind quasi in der Lage unsere eigenen Vulkanausbrüche zu erzeugen.

Wir können dem Wind keine Befehle erteilen, aber wir können unsere Segel neu setzen und die Richtung ändern.  (anonym)

Früher dachten die Leute, (#Umweltsau – #Oma #Opa) wenn ich meinen Müll verbrenne dann wird der Wind das himmlische Kind den Dreck schon wegblasen. Aber denkste! Dank der Satelittentechnik können wir heute genau verfolgen wie der Feinstaub 3000 km weit bis über Neuseeland hinaus den Dreck bläst. Im weit entfernten Neuseeland ist man verärgert über die schwarz gewordenen Gletscher und den orangebraunen Himmel. Auch herrscht im wahrsten Sinn des Wortes dicke Luft und Unverständnis über die australische Regierung, die erstmal zwei Monate den Busch abfackeln lässt, dann Urlaub macht und vor ein paar Tagen endlich auf die Idee kommt, das sonst so überflüssige Militär mit Löscheinsatzen die Feuerwehr unterstützen zu lassen.

Fazit: Es lohnt sich auf unserer Erde zu leben. Aber wir müssen hier für anständige Werte eintreten, und wer diese Werte nicht vertritt, kann die Erde jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Es ist die Freiheit jedes einzelnen Menschen Teil des Problems zu bleiben und an Umweltverschmutzung zu sterben, oder seinen Teil zur Lösung des Problems bei zu tragen.

Du musst selbst zu der Veränderung werden,
die du in der Welt sehen willst.
Mahatma Gandhi

Wir können die Dinge so nehmen wie sie kommen. 
Wir können aber auch dafür sorgen, dass sie so kommen wie wir sie nehmen wollen.

Ernesto O.