Neusprech Extra: Der Kampf um die Osterhasen-Tradition

Welch ein Ding!

Da lachte sogar die Bildzeitung!

Kein Wunder. Bereits das Vokabular ist eines Professors völlig unwürdig. Ist im Kampf der AfD um die Wählerstimmen der christlichen Kirchgänger nun jedes Mittel erlaubt um den Osterfrieden zu stören? Reicht es nicht wie Unternehmensberaterin Weidel „Frohe Ostern“ an die eigenen Fans zu twittern?

 

Es bedarf der Neusprech-Erklärung:

Traditionshase: Kein echter Neusprech, denn der Traditionshase hat Tradition.
Er wird auch gerne als Goldhase bezeichnet, und ist seit 1952 im Verkauf der Schweizer Firma Lindt. Seit mehr als 25 Jahren schon wird der Goldhase als Traditionshase an der Ladenkasse registriert (1992). Der Grund ist einfach wie logisch. In der computerisierten Lagerhaltung eines Kaufhauses muss jeder „Osterhase“ eine eigene eindeutige Bezeichnung haben, damit die richtige Anzahl und der richtige Typ Hase nachbestellt werden kann. Neben Traditionshase sind daher auch Bezeichnungen wie Lachhase, Schokohase ua. gebräuchlich.

Osterhase: Begriff mit Tradition; angeblich laut AfD 2018 an den Registrierkassen qualvoll hingerichtet. Der Osterhase hat keine ursprünglich christliche Tradition. Ostern war bereits zuvor ein heidnisches Fest und geht auf die germanische Frühlingsgöttin Ostara zurück. Der Hase ist verschiedenen Überlieferungen zufolge das Tier der Liebesgöttin Aphrodite bzw. der germanischen Göttin Holda. Er gilt zugleich als Bote Gottes und steht wie das Ei für Fruchtbarkeit und Leben. Bezieht man „Ostern“ auf die Himmelsrichtung „Osten“ so finden wir bei den chinesischen Tierkreiszeichen das Bild des Hasen. Daraus wurde schließlich der Osterhase.

 

Warum aber bezeichnet die AfD den Traditions-Goldhasen von Lindt als ein neues Unterwerfungsinstrument unter den Islam?

Zwei mögliche Gründe zeichnen sich ab.

1. Paranoia:
Von ihrer Anti-Islam-Kampagne angesteckt, glaubt die Führungsriege inzwischen selbst an ihre Unterwerfungsfantasien und kämpft nun  dafür dass sich ihre Prophezeiung erfüllt. Wer Hysterie schürt, verfällt auch schon mal selber der Hysterie.

2. Die Umfragewerte der AfD fallen ab und dem will die Parteispitze mit allen Mitteln begegnen:
Seit Bildung der Groko kommt die AfD nicht mehr an die Werte in der Wählergunst von Anfang März (16%) heran. Deshalb hat der AfD-Vorstand eine Studie beim INSA-Institut über ihre Chancen beim Wahlvolk aufgegeben. Da INSA schon seit dem Bundestagswahlkampf der AFD immer bessere Werte attestierte als andere Meinungsforschungsinstitute, ist das Ergebnis der Studie nicht überraschend.  INSA sagt, „die AfD könnte 20% der Wählerstimmen erhalten“, um dann sogleich bei der nächsten INSA-Wählerumfrage feststellen zu müssen, dass nur 15% die AfD wählen würden.  Das gefällt den AfD-Oberen natürlich nicht, zumal EMNID sogar die AfD nur noch mit 12% Kopf an Kopf mit den Grünen stehen sieht.

 

Neue Worte und Wortschöpfungen haben meistens einsehbare Gründe wie technischer, wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Fortschritt. Verständlich auch, dass Jugendliche und Hobbyisten sich durch neue Modeworte und sprachliche Fachsimpeleien vom Rest der Gesellschaft abgrenzen wollen. Interessant und gefährlich wird es jedoch dort, wo Politik und Lobbyismus dem Sinn von Worten 180 Grad-Wendungen verpassen, um die Meinung der Menschen heimlich zu manipulieren oder mit offener Propaganda die Bürger ideologisch zu indoktrinieren. Der Begriff Neusprech taucht erstmals 1948 in George Orwells Roman 1984 auf.

 pfeil-rotpfeil-rotpfeil-rot Neusprech Teil  2
pfeil-rotpfeil-rotpfeil-rot Neusprech Teil  1

Ernesto O.

Advertisements

Politik & Börse: Der Drawdown der AfD hat begonnen

Nachdem meine Vorhersagen zum Bitcoin sich als richtig erwiesen haben (siehe folgende Artikel seit Oktober 2017)
Bitcoin – Wer nicht hören will muss fühlen (02/2018)
Bitcoin – Spinning Wheel (01/2018)
Bitcoin – die Hasenjagd hat begonnen (12/2017)
Bitcoins – auf zum Fahnenstangen-Tango! (12/2017)
Bitcoin – das digitale goldene Kalb (10/2017)

und der Bitcoin-Chrash mit einem Absturz von mehr als 50 % schmerzhaft für die Besitzer dieser Kryptowährung war, ergibt sich die Frage ob der DAX einen ähnlichen Drawdown erleben wird. Ich meine nicht, zwar hat der DAX von seinem Hoch bei 13500 Punkten noch zunächst Abwärtspotential bis auf 11200/11400 Punkte, aber dann sollte die deutliche Korrektur seit Januar beendet sein und der DAX wieder nach Norden drehen. Abwarten und Tee trinken…. vielleicht kommt es ja auch ganz anders.

Ganz anders kommt es vielleicht auch als es das folgende Bild suggeriert:

Richtig hinsehen! Riskieren sie einen zweiten Blick. Das ist ein Bundestags-Wahlergebnis wie es sich die AfD wünscht. Da wird selbst Erdogan und Putin neidisch, nur Erich Honecker und Adolf Hitler können da noch mithalten.

Doch holen wir die AfD auf den harten Boden der Wirklichkeit zurück. Der Zenit der AfD ist bereits überschritten. Natürlich hatte die AfD nie 90% der Wählerstimmen bei einer BTW bekommen und wird sie auch nicht, selbst nicht mit Gewalt. Einschlägiges Social-Media gaukelt allerdings den AfD-Fans genau dies vor.

Zum Beispiel macht ein Web-Reisebüro namens „Kult-Tours“  den Wunschtraum der AfD „möglich“. Auf einer nur mit einer  Suchmaschine auffindbaren versteckten Unterseite der Kult-Tours betätigt sich ein Sammler rechtspopulistisch vorgefärbter Nachrichten und zieht damit die Gemeinde der AfD Fans in den Bann.

Doch Obacht; jetzt kommt die schlechte Nachricht für die AfD-Junkies: Der schleichende Niedergang ihrer Lieblings-Partei hat schon begonnen, da nützt es auch nichts wenn sich mehr als 2000 dieser Fans sich gegenseitig liken. Denn Realitiät wird diese Abstimmung nie werden, genauso wenig wie alle Schmetterlinge Motten werden, nur weil ich in der Nacht mit dem Scheinwerfer unterwegs gezählt haben.

Schauen wir auf die Wahlumfragen der vergangenen Monate, die wissenschaftlichem Standard standhalten. Eine vollständige Auflistung der Wahlumfragen bekannter Institute finden wir auf  Wahlumfrage.de. Dabei zeigt sich, dass fast zeitgleich um den 20 Februar, mit dem Hoch der AfD bei 16%, das Tief der SPD bei 15% erfolgte und die AfD bei den letzten 7 Umfragen seit dem 13. März 2018 von 15% (INSA) bereits 6 mal Punkte abgeben musste und zuletzt auf nur noch bei 12,5% (Allensbach) schwächelte, während parallel dazu die SPD vom Februar-Tief wieder um 4 Punkte auf 19% zulegen konnte.

Wählerumfragen März 2018(zur Übersicht: Wählerbefragungen seit der Bundestagswahl 2017)

Der Drawdown (der prozentuale Verlust vom Allzeithoch) der AfD beträgt inzwischen – 15-20% und die Vorhersage, dass die Konsolidierung der AfD bis in den Sommer anhalten wird, ist kein Hexenwerk. Möglicherweise wird die AfD sich sogar wieder mit Prozenten im einstelligen Bereich zufrieden geben müssen.

Welche Gründe sprechen für einen Absturz der AfD in der Gunst der Wähler?

1. Ähnlich wie beim Bitcoin erfüllt die AfD nicht den gepriesenen Auftrag.

So wie der Bitcoin als Alternative für normale Währungen beworben und verkauft wurde, aber nur der Sammelwut seinen Hype verdankte, so gelang der AfD das Einfangen von 16% Wählerstimmen nur durch die Stimulation der Ängste und der Unzufriedenheit, der von der Gesellschaft Vergessenen. Eine politische Partei – die wirklich alternativ sein will – muss zeigen wie sich die wirtschaftliche und soziale Zukunft für die Bürgerinnen und Bürger bessert und da reicht es nicht, Menschen zu Sündenböcken für die wirklichen Probleme zu machen. Auf soviel Blödheit darf die AfD bei den Wählern nicht hoffen, der Zulauf ist damit bei den Prozentpunkten gedeckelt.

2. Die AfD zieht wie der Bitcoin dunkle Geschäftemacher an.

Der Aufstieg der AfD wäre nie ohne Pegida, dem Wohlwollen der NPD und den europaweit agierenden Identitären, wie die Schwächen der Bundesregierung in diese Höhe erfolgt. Doch der misanthropische Kern der AfD wird nun zum Klotz am Bein für weitere und bereits bestehende Wählerschichten. Tendenziell werden sich die sogenannten Protest-Wähler, denen die AfD weitgehend ihren Erfolg verdankt, abgestoßen fühlen, vor allem auch deshalb weil die Wirkungslosigkeit der AfD im Bundestag täglich offensichtlicher wird.

3. Die Medien haben die AfD größer gemacht als sie ist.

Dabei agierte allen voran die Bildzeitung wie manch ein Börsenportal: „Wir haben schlimmes vom Bitcoin zu berichten, aber wenn sie diese Link anklicken zeigen wir Ihnen, wie sie Bitcoins kaufen können. Ganz einfach, so bekommen sie Bitcoins.“ Damit haben die Medien an der Börse wie in der Politik Lawinen losgetreten, die sich jedoch logischerweise irgendwann totlaufen und dann die Hoffnungen der Wähler enttäuschen. Die Stärke der AfD profitierte von Facebook-, WhatsApp- und Twittergruppen, sowie der Möglichkeit alles und damit auch vor allem FakeNews und Hass zu teilen. Dazu trug  in sehr starkem Maße auch die Polizei selbst bei, da sie mittlerweile täglich hunderte von – zumeist überflüssigen Informationen – auf Twitter etc. absetzt. Langsam dämmert es aber den Menschen, dass der ständige digitale Alarmzustand nicht mit den Fundamentaldaten und Werten Deutschlands übereinstimmt, was dem Zulauf der AfD schaden wird.

4. Widerstand als Alternative zur AfD.

Noch etwas kann die AfD zurück auf einstellige Beliebtheitswerte drücken. Während die AfD weiter „nur Menschen bekämpft“ (Migranten, Muslime, „Lügenpresse“-Journalisten und Regierungspolitiker, „Linksgrün-Versiffte“, „Kameltreiber und Kümmelhändler“) aber sich unfähig erweist gesellschaftliche Themen problemlösend zu bearbeiten, rüstet sich allseits der Widerstand. Die CSU will die AfD jetzt „radikal bekämpfen“. Die AfD springt deshalb gleich in Opferstellung und tut laut kreischend so, als ob die „Nacht der langen Messer“-Verschwörung gegen sie angezettelt würde. Dabei verkennen die AfD Politiker, dass die CSU sicher keinen Bürgerkrieg beginnen wird, sondern mit Sach- und Verbalpolitik die fremdenfeindlichen politischen Positionen der AfD besetzt, um der neuen Konkurrenz das Wasser abzugraben. Der AfD wird es nicht viel nützen, dass sie das Original sind und die CSU die Fälschung. Die CSU wird so wie große Konzerne in der Wirtschaft reagieren – als WhatsApp Facebook gefährlich wurde, kaufte man es eben auf. Sie wird die Kunden der AfD bei der Bayernwahl schlucken.

Fazit:
Eine kräftige Korrektur der AfD in der Wählergunst bis in den Sommer hinein ist zu erwarten, da der AfD die „Geschäftsfelder“ ausgehen. Möglicherweise könnten die anstehenden Landtagswahlen den Niedergang der AfD etwas aufhalten, dies gilt allerdings nur dann, wenn die AfD neue Themen erobern kann und somit ihrem Namen „Alternative für Deutschland“ gerecht würde. AfD shorten!

Stay tuned

Ernesto O.

 

Stärker als alle Waffen 5A1D7A

Worte: Stärker als alle Waffen

Pfeil rotPfeil rot Translation

 

Vernunft

Das Problem mit der Vernunft ist, dass sie wie eine Leiter ist, die uns vorschreiben will, wie lang sie ist, wie breit die Sprossen sind, wie hoch der Auftritt und aus welchem Material sie sein muss. Das Problem mit der Unvernunft ist hingegen, dass sie nur unvernünftig ist.

Wer aber an die Vernunft glaubt, vergisst allzu gerne dabei, dass sie keinen allgemein gültigen objektiven Massstab haben kann und wenn sie ihn haben sollte, unangemessen gegenüber den konkreten Gegebenheiten sein muss. Auf der Erde werden andere Leitern benötigt als in einem schwarzen Loch, im leeren Weltall, im Quantenschaum der Planck-Zeit oder im Multiversum.

Rede und Gegenrede

Die AfD ist die Heimstatt, der Menschenverachtung. Die Antifa ist die Heimstatt der AFD-Verachtung.
Doch, wer mit dem Finger auf andere zeigt, vergisst allzu gerne, dass er mit den übrigen Fingern auf sich selbst zeigt.

Für Sie live getestet: Ostdeutsche, die sich rassistisch äußern, finden es nicht gut, wenn man sich rassistisch über Ostdeutsche äußert.  Twitter: @OomenBerlin

Rede über das dritte Reich: „Man muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität nicht mehr.“ Alexander Gauland AfD
Gegenrede: Niemand muss uns diese zwölf Jahre vorenthalten, denn jeder der Augen und Ohren hat weiß, dass das Nazi-Regime und die Greueltaten der Nazis Teil der deutschen Geschichte sind.

Im einem Leserbrief steht: Mir ist das alles mittlerweile sehr suspekt.
Gegenrede: Du mir auch!

Angriffe der AfD auf die deutsche Sprache und die Grundsätze der Demokratie

Die ganze Entwicklung, die jetzt gerade stattfindet, die Herstellung von Mischvölkern um die nationalen Identitäten auszulöschen! […], das ist einfach nicht zu ertragen. Jens Maier AfD Sachsen

Die heutige ‚EU Krise‘ war kein unvorhersehbare Naturkatastrophe sondern sie ein lange absehbares und gewolltes, systematisch angelegtes Desaster resultierend aus surrealen Visionen und Plänen einer supranational-planwirtschaftlichen und Menschen-konstruktivistischen Welt-Elite. Peter Boehringer AfD Bayern

Terroristen haben keine zugelassene Waffen. Den Bürgern ist jedoch das Recht auf Selbstschutz genommen.
Enrico Komnig AfD Mecklenburg-Vorpommern

Martin Hohmann AfD Hessen benutzt den Begriff „Volksgemeinschaft“ und will derartige „Denkverbote“ abschaffen.

Drohung an die Mitglieder des Bundestages: „Noch sitzt ihr da oben ihr feigen Gestalten. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten. Dann richtet das Volk, dann Gnade euch Gott.“  Jürgen Pohl AfD Thüringen

Der Physiker und Mathematiker Gottfried Curio AfD Berlin spricht von einer gefühlten „Entheimatung der Deutschen“ und warnt vor einer „feindlichen Übernahme“ durch den „Geburten-Dschihad“.

Als wirksames Instrument zur Kriminalisierung der Deutschen und ihrer Geschichte wird immer noch […], der Völkermord am europäischen Judentum hergezogen.  Wilhelm von Gottberg AfD Niedersachsen – er will den „Kult der Schuld“ beenden

Hass-Journalisten sind eine Gefahr für die Demokratie. Deniz Yücsel ist ein mutmaßlicher Linksterrorist, der in Deutschland schon längst wegen Beleidigung und Volksverhetzung ins Gefängnis gehört hätte.  Markus Frohnmaier AfD Baden-Württemberg (Anmerkung: Wie ist das eigentlich mit HASS-Politikern, s. vorstehende Montagsreden der AfD Politiker)

Gesellschaft, Politik und Manipulation

Aufklärung erkennt man nicht an der Lautstärke, sondern an der Überzeugungskraft der Beweise.

Quizduellfrage – Wer sang 1975: „Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst“?

Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.
Im Kommunismus ist es dann genau umgekehrt.

Im Kommunismus werden die Banken verstaatlicht und gehen dann pleite.
Im Kapitalismus gehen die Banken pleite und werden dann verstaatlicht.

Wer ständig tendenziöse Kommentare als Nachrichten betrachtet, der betrachtet auch Nachrichten als tendenziöse Kommentare. Der Fehler dieser Leser liegt echt in ihrem Kopf.

Wer versagt sich vorzubereiten, bereitet sein Versagen vor. (Benjamin Franklin)

 

Sinn der Eurozone sei, dass die starken Länder stark bleiben und die schwachen Länder stärker würden. Das liege auch im Interesse Deutschlands, so Moscovici.

Anwar el-Sadat hat seinerzeit eingestanden, aus eben diesem Grund beschlossen zu haben, 1979 Frieden mit Israel zu schließen: „Wenn ein Feind unbesiegbar ist, kann man genauso gut Frieden schließen. Das kommt billiger.“

Kunst ist nicht real, aber der Teil der Realität, der dafür sorgt, dass die Realität ein Stück realer wird.

Twitter ist das Blitzschach der Kommunikation. Es stresst das Gehirn und reizt das Netz zum Widerspruch.

Glück ist schön wenn es kein Unglück ist.
Inselbewohner von Vanuatu

So wie das Wachstum der jungen Bäume entscheidend für die Zukunft des Waldes ist, ist die Bildung unserer Kinder der Schüssel zur Zukunft der Menschheit.

„Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt. ” — Wilhelm Meisters Lehrjahre

Da man als Politiker ohnehin nie weiß, wie das, was man tut, sich auswirken wird, kann man gleich das Anständige tun. Winston Spencer Churchill

Der Staat ist heute jedermann, und jedermann kümmert sich um niemand
Honoree Balzac

Ungleichheit verstärkt den Populismus, der wiederum die Ungleichheit verstärkt.
2016: Die 8 reichsten Menschen der Welt besitzen soviel wie die 3,6 Mrd. Ärmsten. (2015: 62 Reiche)

Auch ich habe Fehler in meinem Leben gemacht. Ich hätte niemals von Whiskey auf Martini wechseln sollen.
Humphrey Bogart

 

Sartre: Leider wird wieder mal zu wenig gelacht“.

Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.   George Orwell, 1984


„Gegen Pazifisten helfen nur Haubitzen“

Die Soldaten durften nach Ausrufung der Republik das Mordhandwerk im Inneren weiter ausüben – und das gar unter Weisungen eines „National-Sozialdemokraten“ wie Gustav Noske. Die preußische Parole hatte schon 1848 gelautet: „Gegen Demokraten helfen nur Soldaten.“ Die militaristische Rechte der Weimarer Zeit setzte dem etwas hinzu, was man so zusammenreimen könnte: „Gegen Pazifisten helfen nur Haubitzen.“

Ockham´s Rasiermesser
(Sparsamkeitsprinzip)

Auch wenn Dinge kompliziert sind (z.B. Zitronensäurezyklus) gilt Ockham´s Rasiermesser. Die Natur findet wo immer möglich dann die einfachste komplizierte Lösung.

Letztlich müssen sich Vertreter eines Jesus-Mythos auch hinter „Ockham´s Rasiermesser“ stellen. Dahinter verbirgt sich das von Wilhelm von Ockham formulierte wissenschaftstheoretische Sparsamkeitsprinzip. Es besagt, dass von mehreren möglichen Erklärungen für einen Sachverhalt die einfachste allen anderen vorzuziehen ist. Und Fakt ist: Wer behauptet, dass ein historischer Jesus nicht existiert hat, geht mit vielen Grundannahmen an die Interpretation der Quellen heran. Viel einfacher – und deshalb auch nicht ernsthaft anzuzweifeln – ist die Erklärung: Jesus hat existiert.

(Übrigens Ockham´s Rasiermesser wird nur Ockham zugeschrieben)

Bald mehr Worte…

Ernesto O.

 

 

Einsicht – Durchsicht – Aussicht BTW 17

Pfeil rotPfeil rot Translation

Na, das war doch mal eine Überraschung. Zerfällt die AfD schon am ersten Tag nach der Bundestagswahl?
Aber schön der Reihe nach: Eigentlich begannen die Überraschungen schon gestern, gleich nach der Schließung der Wahllokale.

Einsicht:
1. Die SPD kündigt die Große Koalition auf. Warum hat das die SPD nicht schon 4 Wochen früher getan? Es hätten manche Wählerin und manchen Wähler zum Nachdenken gebracht und der SPD mehr Stimmen. Ob die SPD in der Groko gute Arbeit geleistet hat, darüber lässt sich trefflich streiten, dass die Wahlergebnisse immer schlechter für sie wurden lag daran, dass die CDU die Erfolge mitgenommen hat und der SPD die Misserfolge negativ angerechnet wurden. Über Gerechtigkeit reden ist gut, aber wenn sie nicht kommt und trotz Wirtschaftswachstum Kinderarmut und Altersarmut wächst, die Mietpreisbremse die Mietpreise mehr beschleunigt als stoppt, dann sind das die Ergebnisse der Groko. Die Rechnung hat nun die SPD bezahlt.

Durchsicht:

2. Die zweite Überraschung ist, dass die AfD so stark in den Bundestag einzieht, obwohl es keine Überraschung ist. Alle wussten, dass es passieren wird und Politik und Medien brachten es erfolgreich fertig ängstliche, frustierte Wähler in die offenen Arme der AfD zu treiben.
3. Eine Überraschung, wenn auch nicht ganz unerwartet, ist der Austritt von Frauke Petry aus der AfD Fraktion, schließlich wurde sie in den vergangenen Monaten von ihren Parteifreunden übel gemobbt und mit Gehässigkeiten überschüttet. Damit spaltet sich die AfD nun zum dritten Mal auf Bundesebene auf, wie auch schon mehrfach in den Bundesländern. Offensichtlich trennt sich der demokratische Flügel von dem Plan der „radikalen Jäger“, zu denen sich Gauland und Weigel immer deutlicher bekennen.

Aussicht:

In den kommenden vier Jahren sind viele Überraschungen möglich!
1. Die CDU bildet die eigentlich unerwartete Jamaika-Koalition mit den Grünen und der wieder erstarkten FDP, doch sie hält keine vier Jahre wegen Differenzen zwischen der CSU und den Grünen.
2. Keine Überraschung wäre es wenn die Jamaika-Koalition nicht nicht zustande kommt und die Kanzlerin Merkel dann die Vertrauensfrage stellt.
3. Eine echte Überraschung wäre es wenn die SPD, die immer nur als Loser aus den Grokos hervorgegangen ist, sich als Notnagel präsentieren würde und doch nocheinmal eine Koalition mit der CDU/CSU bildet.
4. Die CSU verliert kräftig Wähler in die nächsten Wahlen in Bayern und stellt sich bundesweit rechts von der CDU auf, um sowohl der AfD als auch der CDU Stimmen zu nehmen. Die CSU wäre dann quasi die neue LINKE der Rechten.
5. Wenn die CSU auf diese Weise am rechten Rand fischen würde, wäre es auch kein Wunder, wenn die AfD in vier Jahren in die Länderparlamente zurückkehren müsste. Das wäre der GAU für den protzigen Gauland: „Wir werden unser Land und unser Volk zurückholen.“ Was für eine Überraschung für die AfD, wenn das Wahlvolk dann die Alternative wählt, aber nicht die AfD.

Es bleibt spannend!

Ernesto O.

 

 

Kaiser Wilhelm, die AfD und der Friseur aus Frankfurt

Pfeil rotPfeil rot Translation

Es ist ein gutes Gefühl zu erfahren, dass es Schüler gibt, die von meinem Geschichts- und Politikunterricht profitieren konnten. Insbesondere wenn man – wie ich – seine eigene Geschichtslehrerin „gehasst“ hat. Allerdings hinderte mich der sturztrockene, von Geschichtszahlen überlastete Unterricht von  „Lindwurm“ Linda Lindworski nie daran mich für historische Ereignisse und Archäologie brennend zu interessieren. Umso mehr war es mir ein Anliegen, dass meine Schützlinge lernten die Augen offen zu halten um selbsttätig mit kritischem Blick in der Geschichte zu recherchieren.
Mein Freund Haui hat dies zu meiner Freude getan und einen  hochinteressanten, aktuell gesellschaftspolitisch wie historisch relevanten Videobeitrag des Hessischen Rundfunks ausgegraben. Dort trifft ein AfD Jung-Politiker aus Bad Karlshafen auf ein echtes Frankfurter Gewächs und könnte bei dieser Begegnung auch, Willen vorausgesetzt, einiges über seine eigenen Vorurteile gelernt haben.

Was das ganze mit dem ollen Kaiser Wilhelm zu tun hat ?

Erfahren sie gleich, doch schauen sie erst mal das Video des HR an (auf das Bild klicken). Nachdem sie den Film gesehen haben, einfach nach unten scrollen.

Spannender Film! Haben sie es auch bemerkt? Nicht, oder doch….

…und da war sie wieder die „typisch deutsche“ Frage von ungebildeten Leuten:
„Wo in Afrika sind sie beheimatet?“
Antwort: Na ich komme aus Frankfurt!!“

Aufklärung für alle, die in Geschichte nicht aufgepasst haben oder von Björn Höcke unterrichtet wurden: Spätestens seit dem Kaiserreich v. Wilhelm II (ab ca. 1890) gibt es eine zahlenmäßig stabile Anzahl farbiger Deutscher, und das ist auch gut so.

Beispiel gefällig?
Gustav Sabac el Cher (* 10. März 1868 in Berlin; † 4. Oktober 1934 ebenda) war ein farbiger deutscher Militärmusiker im Königreich Preußen. Kaiser Wilhelm hielt große Stücke auf ihn und kondolierte bei Gustavs Tod seiner Witwe mit einem Beileidtelegramm!

…und jetzt sollten die Fans der AfD aufhorchen – wir werden es in Deutschland nicht mehr zulassen, dass deutsche Bürger wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert werden, wie dies die Nazis auch mit Gustav getan haben!!!

Neben Aufklärung will ich hier auch einmal klar meine Meinung äußern:

Für die „Boateng“-Bemerkung sollte AfD Spitzenkandidat Gauland  in Sack und Asche gehen. Auch wer die AfD gut findet, kann erkennen, dass von der AfD Parteispitze deutsche Leistungsträger wg. ihrer Hautfarbe völlig zu unrecht als Ausländer beleidigt werden (siehe Boateng).  Schon erstaunlich wie Alexander Gauland, der selbst nach eigener AfD Lesart „Wirtschaftsflüchting“ ist, und  Alice Weidel, als deutsche Steuermigrantin in der Schweiz , die AfD-Wähler zum Narren halten. Ich kenne da jemanden, der war Österreicher  und quälte 12 Jahre lang Deutschland mit seinen Rassismus-Ansichten bis zum Selbstmord. Nicht nochmal! Gegen eine 180 Grad-Wende der deutschen Geschichte!!!

Dank an den HR für die Aufklärung.

Ernesto O.