Mal nachgerechnet: Erdogans 5. Kolonne

Pfeil rot Translation

Wer die Presse auf und ab liest kann leicht den Eindruck erhalten, dass in Deutschland eine Horde entgeisterter Türken Erdogan als Heilsbringer auf dem Stimmzettel angekreuzt hat. Dazu noch ein paar Fahnen schwingende Autokorsos und der Wunsch der AfD alle zurück in die Türkei zu schicken und schon haben wir eine Stimmung wie in den Sechziger Jahren als die Axel-Springer-Presse die bösen linken Studenten hinter die Maurer in die DDR schicken wollte.

Genau hier sollten wir wieder einmal nachrechnen. Neuerdings gibt es ja auch bei der ARD einen #faktenfinder, doch es kann nicht schaden den Taschenrechner zu zücken und selbst aktiv zu werden.

  • In Deutschland leben 3,5 Millionen Menschen mit türkischem Abstammung.
    Davon sind 1,5 Millionen in der Türkei wahlberechtigt.
    Von diesen haben nur rund 50% beim Referendum abgestimmt.
    Erdogans Verfassungsänderung bekam in Deutschland 63 % der Stimmen.
    Am Ende stimmten aber nur 450.000 Deutsch-Türken von 1,5 Mio. dafür.

Das sieht nun schon nicht mehr nach einer überwältigenden Begeisterung für den neuen Führer der Türkei aus:

  • 42,8% der in Deutschland lebenden Türken sind wahlberechtigt.
    Davon haben nur ca. 50% überhaupt abgestimmt.
    63% der zur Wahl gegangen Dt.Türken haben mit Evet gestimmt,
    folglich haben nur 30% der Wahlberechtigten Dt.Türken mit Evet gestimmt,
    und sogar nur 12,8% aller Dt.Türken haben überhaupt Evet gesagt.

Wenn man nun noch bedenkt, dass Wahlbetrug zu Gunsten Erdogans stattgefunden hat,
so war das alles zusammen eine schallende Ohrfeige für die repressive Propagandaschlacht der AKP.

http://www.huffingtonpost.de/2017/04/18/diese-zahl-sollten-alle-kennen-die-nach-dem-turkei-referendum-auf-die-deutsch-turken-schimpfen_n_16069532.html?utm_hp_ref=germany&ir=Germany

#faktenfinder

Ernesto O.