24 Days of Music 2017: 24

Weihnachten

24

 Simon and Garfunkel – 7 O’Clock News/Silent Night /USA 1966

Die Zeiten haben sich nicht geändert. Die Nachrichten, die bereits 1966 Paul  Simon & Art Garfunkel dazu veranlassten  gegen Mord, Totschlag und Vietnamkrieg bei Stille Nacht, heilige Nacht zu protestieren, haben sich nicht geändert. Nur die Kriege und Ermordeten haben heute andere Namen. Grund genug dieses Lied auch 2017 mit den Nachrichten im Hintergrund zu covern.


SILENT NIGHT /7 O’CLOCK NEWS

 A modern rendition of Simon and Garfunkels track from 1966

Unser Planet bietet genügend natürliche und finanzielle Ressourcen,
um allen Menschen ein Leben in Wohlstand zu ermöglichen.

Es liegt an uns 2018 in Fairness untereinander und Menschenfreundlichkeit miteinander 
allen Erdenbürger ein Leben in Würde zu schenken.

 

 

 

 

Ernesto O.

Advertisements

Nachschlag – Die Logik der Wasserfässer

pfeil-rot    Translate


Nachschlag – Die Logik der Wasserfässer


Wie im vorangegangen Artikel QSP am Freitag – die Logik der Wasserfässer gezeigt ist der Nutzen der atomaren Aufrüstung völlig ineffizient. Denn im Falle des Falles können die atomaren Großmächte mit einem Overkill ohnegleichen unsere Erde vernichten.

Warum dann das ganze politische Theater?
Atomwaffen haben eine ähnliche Funktion wie Gold – sie sind eine Art Rückversicherung für den militärischen Supergau. Doch im Unterschied zu Gold, von dem man in der wirtschaftlichen Krisensituation gar nicht genug haben kann, entwickeln sich die Kernwaffen zum Höllenhund, der den globalen Selbstmord bringt. Bei Atomwaffen handelt sich also nicht um eine Versicherungspolice gegen Krieg, sondern nur  um ein Mittel der Drohung bzw. Erpressung um die Anderen daran zu hindern sich wie der Teufel zu benehmen. Sobald einer ausschert kippt das ganze Erpressungssystem mit allerschlimmsten Folgen vor allem dann, wenn  Beistandsregeln und Fehlinformationen den globalen Tod provozieren.


Drohung, Erpressung und Zerfall?
Mit diesem Wissen ergibt sich die Möglichkeit, das beschriebene System  von Drohungen und Erpressung auch mit positiven Folgen auszuhebeln. In den vergangenen 75 Jahren ist dies bereits einmal gelungen als Gorbatschow auf die Angst pfiff und so mutig war Mauern abzubauen. Leider hat die (damals wie heute republikanische) USA nur den kurzfristigen Gewinn eingestrichen und den Zerfall Russlands sogar noch unterstützt. Wir möchten mal sehen was von den USA übrig bliebe, wenn sich Kalifornien abspalten würde. Um einen blühenden Globus zu erhalten müsste der Zerfall der großen Regionen wie z.B. USA, Europa oder die russische Union aufgehalten werden. Der Zerfall von globalen Regionen hat in den vergangenen Jahrzehnten jedoch Fahrt aufgenommen, wie wir an der Ukraine, Syrien und dem IS, an Flüchtlingsbewegungen in Afrika und dem sich verschärfenden Unfrieden zwischen der USA und Lateinamerika sehen. Übrigens; alles neue Probleme, die mit dem Abfeuern von Atombomben nicht zu lösen sind.


Was tun – Trick 17?

Die 3 Großen – USA, Russland und China – könnten einen Trick anwenden und dabei sich selbst und auch den anderen helfen.  Da Overkill-Waffen wie Gold nichts wert sind, wenn man sie nicht benutzt – Gott bewahre uns davor! – gibt es ja die Möglichkeit, das in den Staatshaushalten eingesetzte Geld für 2017 einfach fremd zu nutzen, d.h. man teilt weltweit mit, dass man  atomar aufrüstet, aber hinter verschlossenen Türen es nicht tut und das so gewonnene Geld in Konjunktur und Ökologie steckt. Das man damit der ganzen Welt und nicht nur dem eigenen Land hilft, muss ich ja wohl nicht auch noch erklären.

China hätte es dabei am einfachsten. Schattenhaushalte für das Militär einfach umdrehen und daraus Schattenhaushalte für den inneren wie äußeren Frieden zu gestalten dürfte nicht schwer fallen. Auch in Russland kennt man doch Potemkinsche Dörfer und der KGB hätte mal was Ordentliches zu tun, auch für den CIA eine reizvolle Aufgabe.  Würde China tatsächlich so agieren und dann 2018 verkünden: „Ätsch, wir haben mehr als die  Hälfte der Gelder für die geplante atomare Aufrüstung in die Gesundheit und Lebensfreude unserer Bürger gesteckt“ würden die russische und amerikanische Regierung ganz schön dämlich dastehen.“ Es kommt ja nur darauf an wie man etwas verkauft. Der New Deal von Franklin D. Roosevelt brachte  auf diese Weise mehr als nur Wahlsiege.

Menschen – verdammt nochmal: 
Wollen wir unser Traum-Haus wirklich von Soldaten, kalten Kriegern und Extremisten bauen lassen oder doch lieber von Architekten, Gartenbauexperten und gelernten Bau-, Haus- und Küchenfachkräften? 
 

Ernesto O.

Davos zum Zweiten: GODS.EYE.REPORT

gods-eyereport-ee

Pfeil rot Translation

Es ist schon eine ganze Weile her, da sangen Iron Butterfly „Are you happy?“ Die Frage bleibt: „Bist du glücklich?“ Sie lässt sich ausdehnen: „Ist die Menschheit glücklich?“

Manche werden jetzt sagen: Es reicht mir völlig, wenn ich glücklich bin, die anderen scheren mich einen Dreck. Aber alles interagiert mit allem und deshalb können Menschen nur temporär glücklich sein, denn während ich mich glücklich fühle arbeitet bereits irgendwer oder irgendetwas daran diese Stimmung zu ändern. Dabei sollte der Zustand der Welt  annähernd objektiv bestimmbar sein oder zumindest die Stimmung der Menschen, die auf unserer Erde leben. Die Wahrnehmung des Zustandes ist subjektiv und abhängig von der rosaroten oder rabenschwarz gefärbten Brille durch die wir gerade blicken. Dennoch ist die Stimmung der Vielen ein Kriterium, an dem sich der Zustand der Welt abgleichen lässt und dabei hilft einerseits „Blinden“ einen  Durchblick zu verschaffen und andererseits „Hoffnungslosen“ die Hoffnung geben kann,  die dazu führt „heute noch ein Apfelbäumchen zu pflanzen, wenn auch morgen schon die Welt untergeht“.

Die Versuche sind zahlreich, Stimmungen mit Barometern, Indizes und Indikatoren etc. einzufangen und in Davos tagen gerade die Leute, die 50.000,- € (mehr als den Jahresverdienst von mir und meiner Frau zusammen) hinblättern können um für ein paar Tage sich rapportieren zu lassen, wie es um die Welt steht und was deshalb getan werden könnte bzw. müsste um diesen Zustand zu verbessern bzw. zu erhalten (fragt sich allerdings für wen).

Dabei taugen die meisten Indikatoren nur wenig. Das Ifo-Stimmungbarometer gilt ja nur für Deutschland, der Dow Jones Index gibt nur Auskunft über die größten US Unternehmen,  die Forbes-Liste sagt uns lediglich wer wie reich ist, die Weltuntergangsuhr konzentriert sich im wesentlichen nur auf die Drohungen von Atomwaffen. Dabei gab es gute Ansätze schon im alten Jahrtausend. Zwar mögen eine ganze Reihe von Vorhersagen falsch gewesen sein, aber gerade deshalb bedarf es einfacher Indikatoren die den Zustand aller Bereiche messen, denn wir können uns in unserer komplexen Welt nicht mehr leisten nur an Symptomen herumzudoktern.

Indikatoren sind einfache aufschlussreiche Anzeiger, aber auch hier zeigen sich Unterschiede. So gibt es in der Chemie Indikatoren, die uns nur sagen ob das Medium sauer oder alkalisch ist, während Universal-Indikator (0 – 14), genauen Einblick – inklusive Neutralitätspunkt – gibt und dadurch beispielsweise ermöglicht das Wasser für die Fische und Pflanzen erträglich zu machen.

Die Idee des GODS.EYE.REPORT  ist exakt dieser universale Gedanke.
Der Indikator sollte deshalb globale Inhalte, sowie alle Regionen in den Fokus nehmen:

  • Nord- u. Lateinamerika
  • Südamerika
  • Afrika
  • Europa
  • Vorderasien
  • Zentralasien u. Russische Union
  • Ostasien
  • Australien, Ozeanien und Antarktis
  • Erde
  • Weltall

und folgende Zustände anzeigen:

  • Wirtschaft
  • Gesellschaft und Politik
  • Krieg und Frieden
  • Natur und Technik
  • Kunst und Wissenschaft

Die monatliche Kennziffer(n) ergeben ein empfindliches Barometer, das  dann Auskunft über die Zustände und die Stimmung auf der Erde geben. Natürlich muss der Indikator geeicht werden. Dazu bieten sich an die Quantifizierung/Untersuchung des Weltzustandes in den Jahren 1939-1945, 1969, 1974, 2000, 2003, 2006, 2009 und  2012 an.

Blogger und Webphilosophen wie ich, können diese Arbeit nicht alleine leisten, das ist klar und eigentlich sollten die Vereinten Nationen, alle Regierungen, Thinktanks jeder Culeur und  die großen NGOs daran interessiert sein. Schließlich erhalten wir so ein Instrument, das wesentlich mehr abbildet als der MSCI (Welt-Wirtschaftsindex) und deshalb eine deutlich bessere Anleitung zum Handeln für die Zukunft bietet.
GODS.EYE – Indikator: Ich bleibe dran.

Ernesto O.

 

 

 

 

Nexel zum Tage

Schneeflockenplanet02_bearbeitet-3 e.e

Typus: Permutativ-anordnungsgestreunender Invertierungs-Nexel mit Anteilen von politisch-religiös geprägter Verunsicherung

Hinweis: Wer sich nicht sicher ist, dass sein/ihr IQ > 111 ist, sollte sich ernsthaft überlegen an dieser Stelle mit dem Lesen aufzuhören.

Wenn Muslime sich unchristlich und Hindus sich buddhistisch benehmen, Christen jüdisch und Buddhisten unislamisch daher reden und Juden nicht-hinduistisch, aber Atheisten religiös denken, dann wird der Mond zum stürzenden Kometen und die Erde wie die Sonne verglühen.
Das alles wird natürlich nicht geschehen, wenn Muslime sich christlich, Hindus sich abuddhistisch, Buddhisten sich islamisch, Christen sich unjüdisch, Juden sich hinduistisch und Religiöse sich atheistisch aufführen, dann wird der Mond nicht zum stürzenden Kometen und die Sonne nicht wie die Erde verglühen.

Ernesto O.

Haben sie den verunsichernden Anteil ausfindig gemacht?

Ja?

Schön. Verunsichert?

Nein ?

hmmmm….

Für die Lösung bitte ganz nach unten scrollen: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

:::::::::::::::::::::::::::

::::::::::::

Egal was wir tun – die Erde wird verglühen; s. Kalender der Zukunft.

Fertig machen…

Wie macht man einen Kranken fertig?
Indem man ihm keine Medizin gibt.
Wie macht man einen Armen fertig?
Indem man ihm Nahrung, Arbeit und Wohnung verweigert.
Wie macht man einen Bundesbürger fertig?
Indem man die Steuern erhöht und erhöht und erhöht.
Wie macht man die Kinder der Welt fertig?
Indem man ihnen Bildung vorenthält und sie mit Medien verdummt.
Wie macht man einen Investment-Banker fertig?
Indem man ihm Phone und Pad wegnimmt.
Wie macht man die Erde fertig?
Indem man sie mit Treibhausgasen aufbläst bis sie rote Backen bekommt und zerplatzt.
Ernesto O.  7-2013