Feindbild-Industrie

Es ist wieder soweit. In regelmäßig wiederkehrenden Wellen wachsen weltweit die Konfrontationen zwischen Ländern und Menschengruppen.

Die letzten historischen Wellen dieser Art waren
– die vom Kolonialismus herauf beschworene imperiale Zeit vor und während des 1.Weltkriegs, Beginn ca. 1900 – Ende 1919.

– der mit der Weltwirtschaftskrise 1929 emporkommende Faschismus in Europa und Asien und ihre Hinführung durch die Nazis in den 2. Weltkrieg von 1939 bis August 1945.

– der nach dem Koreakrieg ab ca. 1955 sich weltweit ausbreitende „Kalte Krieg“ verbunden mit der atomaren Aufrüstung zwischen Ost und West, die erst 1989 mit dem Mauerfall in Berlin endete.

– die Strategie der USA, ab 2001 sich als Weltpolizei zu produzieren, die immer mehr zu Stellvertreterkriegen mit pseudoreligiösem Charakter und zu einer komplexen internationalen Lage des Misstrauens führte und globale Flüchtlingsströme auslöste, getoppt mit Ressourcen- und Handelskriegen.

Das alles wäre halb so wild, wenn die traditionellen Medien funktionieren würden und Pressearbeit ihre Reporter*innen ernähren könnte. Die Digitalisierung der Medienlandschaft verleitet immer mehr Journalisten zu fragwürdigen Methoden, verbunden mit der Möglichkeit in den sogenannten sozialen Medien (#Socialmedia), Lügen, faule Gerüchte und Verschwörungstheorien zu verbreiten.

Der #GiftundGalle , #Hatespeech und #Cybermobbing -Mix aus dem die neuen #Feindbildmedien schöpfen, die dabei gezielt ständig „Wahlkampf“ und Meinungsmanipulation betreiben, zeigt Wirkung, die Menschheit hat sich selbst angezählt. Das Bombardement mit Fake-News steht den Bombenabwürfe des 2. Weltkrieges in nichts nach, mit dem feinen Unterschied, dass hier die Psyche der Menschen getroffen werden soll, mit der Absicht ihnen das klare Denken zu verstellen. Es ist eine digitale Industrie für Feindbilder entstanden, die mit Bots, Hackerangriffen und Cybersabotage arbeitet – kurz – die neuen Feindbildmedien. Der Unterschied zur Lügenpresse vor 100 Jahren ist der, dass hier nicht nur einfach Propaganda, also politische Werbung betrieben wird. Es werden alle Register der digitalen, wie non-digitalen Desinformation gezogen.

„Du machst was wir dir Vordenken,
weil du nicht mehr überblicken kannst wer, wie, wann, wo
und warum dich hinter den Kulissen manipuliert.

 

Es folgt dem in Wikipedia beschriebenen Muster. https://de.wikipedia.org/wiki/Vierte_Gewalt


So arbeiten die Feindbildmedien:

1.   Verharmlosung
2.   Übertreibung
3.   Ignoranz
4.   Ablenkung
5.   Perspektive der Angst
6.   Verdrehende Wortwahl
7.   Behauptungen
8.   Einseitigkeit
9.   Fragwürdige Experten und Verweise
10.  Ständige Wiederholung
11.  Persönliche Ebene und unterschwellige oder offene Anfeindungen
12.  Desinformation – Lügengespinste
13.  Kommentare werden zu Informationen
14.  Aggression beladene Themen überwiegt alles andere – Krieg, Mord, Vergewaltigung, Terror, Militär, Geheimdienste…

Dabei gehen die Feindbild-Medien unterschiedlich raffiniert vor:

1. plump klassisch

Beispiel  Deutschland-Kurier: Alte Nazi-Methodik und manchmal ist man mal Juden freundlich, damit es nicht sogleich auffällt,

Beispiel  Bild-Zeitung: Di, Do, So Flüchtling freundlich, Mo, Mi, Fr, Sa und digital ab 22.00 sind die Flüchtlinge die Feinde oder so ähnlich.

2. frontale Breitseite

Beispiel  Breitbart und Compact – unterwegs für die gute Sache.
Breithart – härter als Donald Trump, Compact – für den selbstausgewählten Widerstand, mit einer Agenda, die Regierung abschaffen, aber natürlich „wissenschaftlich?“ untermauert – Fake-News virulent.

3. geschickter, sachlich-fachlicher Anstrich & Design

– Beispiel RT deutsch: Man lässt diejenigen sprechen gegen die man ist, indem man ihre angebliche Heuchelei, Lügen, Kriegstreiberei und Feindbildpolitik „entlarvt“ oder wenn „notwendig“ vorwirft, bedient sich „altgedienten“ Experten/Zeugen/Abtrünnigen der angefeindeten Seite und prozt mit eigener Stärke. Dabei betont man ständig die „tolle Bewaffnung“ und angebliche militärischer Erfolge,  die oft nicht nachprüfbar sind und zeigt dauernd, dass man eigentlich die ganze Welt erobern könnte. Es ist die TurTur-Technik aus „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ der Augsburger Puppenkiste. Wer es durchschaut, stellt fest, auch in Russland kocht man mit Wasser, im Winter vielleicht auch mit Eis, was ja auch nur festes Wasser ist.

Nicht vergessen zu erwähnen, dass diese und andere #Feindbildmedien dabei einen starken Focus auf #SocialMedia #UnsocialMedia wie Twitter, Facebook etc. richten.

1984 war – 2018 ist.

Ernesto O.

 

 

Advertisements

Stärker als alle Waffen 5A1D7A

Worte: Stärker als alle Waffen

Pfeil rotPfeil rot Translation

 

Vernunft

Das Problem mit der Vernunft ist, dass sie wie eine Leiter ist, die uns vorschreiben will, wie lang sie ist, wie breit die Sprossen sind, wie hoch der Auftritt und aus welchem Material sie sein muss. Das Problem mit der Unvernunft ist hingegen, dass sie nur unvernünftig ist.

Wer aber an die Vernunft glaubt, vergisst allzu gerne dabei, dass sie keinen allgemein gültigen objektiven Massstab haben kann und wenn sie ihn haben sollte, unangemessen gegenüber den konkreten Gegebenheiten sein muss. Auf der Erde werden andere Leitern benötigt als in einem schwarzen Loch, im leeren Weltall, im Quantenschaum der Planck-Zeit oder im Multiversum.

Rede und Gegenrede

Die AfD ist die Heimstatt, der Menschenverachtung. Die Antifa ist die Heimstatt der AFD-Verachtung.
Doch, wer mit dem Finger auf andere zeigt, vergisst allzu gerne, dass er mit den übrigen Fingern auf sich selbst zeigt.

Für Sie live getestet: Ostdeutsche, die sich rassistisch äußern, finden es nicht gut, wenn man sich rassistisch über Ostdeutsche äußert.  Twitter: @OomenBerlin

Rede über das dritte Reich: „Man muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität nicht mehr.“ Alexander Gauland AfD
Gegenrede: Niemand muss uns diese zwölf Jahre vorenthalten, denn jeder der Augen und Ohren hat weiß, dass das Nazi-Regime und die Greueltaten der Nazis Teil der deutschen Geschichte sind.

Im einem Leserbrief steht: Mir ist das alles mittlerweile sehr suspekt.
Gegenrede: Du mir auch!

Angriffe der AfD auf die deutsche Sprache und die Grundsätze der Demokratie

Die ganze Entwicklung, die jetzt gerade stattfindet, die Herstellung von Mischvölkern um die nationalen Identitäten auszulöschen! […], das ist einfach nicht zu ertragen. Jens Maier AfD Sachsen

Die heutige ‚EU Krise‘ war kein unvorhersehbare Naturkatastrophe sondern sie ein lange absehbares und gewolltes, systematisch angelegtes Desaster resultierend aus surrealen Visionen und Plänen einer supranational-planwirtschaftlichen und Menschen-konstruktivistischen Welt-Elite. Peter Boehringer AfD Bayern

Terroristen haben keine zugelassene Waffen. Den Bürgern ist jedoch das Recht auf Selbstschutz genommen.
Enrico Komnig AfD Mecklenburg-Vorpommern

Martin Hohmann AfD Hessen benutzt den Begriff „Volksgemeinschaft“ und will derartige „Denkverbote“ abschaffen.

Drohung an die Mitglieder des Bundestages: „Noch sitzt ihr da oben ihr feigen Gestalten. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten. Dann richtet das Volk, dann Gnade euch Gott.“  Jürgen Pohl AfD Thüringen

Der Physiker und Mathematiker Gottfried Curio AfD Berlin spricht von einer gefühlten „Entheimatung der Deutschen“ und warnt vor einer „feindlichen Übernahme“ durch den „Geburten-Dschihad“.

Als wirksames Instrument zur Kriminalisierung der Deutschen und ihrer Geschichte wird immer noch […], der Völkermord am europäischen Judentum hergezogen.  Wilhelm von Gottberg AfD Niedersachsen – er will den „Kult der Schuld“ beenden

Hass-Journalisten sind eine Gefahr für die Demokratie. Deniz Yücsel ist ein mutmaßlicher Linksterrorist, der in Deutschland schon längst wegen Beleidigung und Volksverhetzung ins Gefängnis gehört hätte.  Markus Frohnmaier AfD Baden-Württemberg (Anmerkung: Wie ist das eigentlich mit HASS-Politikern, s. vorstehende Montagsreden der AfD Politiker)

Gesellschaft, Politik und Manipulation

Aufklärung erkennt man nicht an der Lautstärke, sondern an der Überzeugungskraft der Beweise.

Quizduellfrage – Wer sang 1975: „Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst“?

Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.
Im Kommunismus ist es dann genau umgekehrt.

Im Kommunismus werden die Banken verstaatlicht und gehen dann pleite.
Im Kapitalismus gehen die Banken pleite und werden dann verstaatlicht.

Wer ständig tendenziöse Kommentare als Nachrichten betrachtet, der betrachtet auch Nachrichten als tendenziöse Kommentare. Der Fehler dieser Leser liegt echt in ihrem Kopf.

Wer versagt sich vorzubereiten, bereitet sein Versagen vor. (Benjamin Franklin)

 

Sinn der Eurozone sei, dass die starken Länder stark bleiben und die schwachen Länder stärker würden. Das liege auch im Interesse Deutschlands, so Moscovici.

Anwar el-Sadat hat seinerzeit eingestanden, aus eben diesem Grund beschlossen zu haben, 1979 Frieden mit Israel zu schließen: „Wenn ein Feind unbesiegbar ist, kann man genauso gut Frieden schließen. Das kommt billiger.“

Kunst ist nicht real, aber der Teil der Realität, der dafür sorgt, dass die Realität ein Stück realer wird.

Twitter ist das Blitzschach der Kommunikation. Es stresst das Gehirn und reizt das Netz zum Widerspruch.

Glück ist schön wenn es kein Unglück ist.
Inselbewohner von Vanuatu

So wie das Wachstum der jungen Bäume entscheidend für die Zukunft des Waldes ist, ist die Bildung unserer Kinder der Schüssel zur Zukunft der Menschheit.

„Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt. ” — Wilhelm Meisters Lehrjahre

Da man als Politiker ohnehin nie weiß, wie das, was man tut, sich auswirken wird, kann man gleich das Anständige tun. Winston Spencer Churchill

Der Staat ist heute jedermann, und jedermann kümmert sich um niemand
Honoree Balzac

Ungleichheit verstärkt den Populismus, der wiederum die Ungleichheit verstärkt.
2016: Die 8 reichsten Menschen der Welt besitzen soviel wie die 3,6 Mrd. Ärmsten. (2015: 62 Reiche)

Auch ich habe Fehler in meinem Leben gemacht. Ich hätte niemals von Whiskey auf Martini wechseln sollen.
Humphrey Bogart

 

Sartre: Leider wird wieder mal zu wenig gelacht“.

Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.   George Orwell, 1984


„Gegen Pazifisten helfen nur Haubitzen“

Die Soldaten durften nach Ausrufung der Republik das Mordhandwerk im Inneren weiter ausüben – und das gar unter Weisungen eines „National-Sozialdemokraten“ wie Gustav Noske. Die preußische Parole hatte schon 1848 gelautet: „Gegen Demokraten helfen nur Soldaten.“ Die militaristische Rechte der Weimarer Zeit setzte dem etwas hinzu, was man so zusammenreimen könnte: „Gegen Pazifisten helfen nur Haubitzen.“

Ockham´s Rasiermesser
(Sparsamkeitsprinzip)

Auch wenn Dinge kompliziert sind (z.B. Zitronensäurezyklus) gilt Ockham´s Rasiermesser. Die Natur findet wo immer möglich dann die einfachste komplizierte Lösung.

Letztlich müssen sich Vertreter eines Jesus-Mythos auch hinter „Ockham´s Rasiermesser“ stellen. Dahinter verbirgt sich das von Wilhelm von Ockham formulierte wissenschaftstheoretische Sparsamkeitsprinzip. Es besagt, dass von mehreren möglichen Erklärungen für einen Sachverhalt die einfachste allen anderen vorzuziehen ist. Und Fakt ist: Wer behauptet, dass ein historischer Jesus nicht existiert hat, geht mit vielen Grundannahmen an die Interpretation der Quellen heran. Viel einfacher – und deshalb auch nicht ernsthaft anzuzweifeln – ist die Erklärung: Jesus hat existiert.

(Übrigens Ockham´s Rasiermesser wird nur Ockham zugeschrieben)

Bald mehr Worte…

Ernesto O.

 

 

QSPF: Ivanka, Einstein und die Fakten


Pfeil rot
Pfeil rot Translation


Wenn die Fakten nicht zur Theorie passen, dann ändere die Fakten.

Sorry, ein Freund der Familie Trump werde ich wohl nie. Zu reich, zu großkotzig, zu egomanisch und zu geldgierig.

Wenn es allerdings um die Wahrheit und um Einstein geht, dann kenne ich weder Freund noch Feind und muss Ivanka Trump in Schutz nehmen auch wenn es mir nicht passt. Denn, wenn wir anfangen diejenigen, die uns unsympathisch sind, prinzipiell als Lügner zu beschimpfen, selbst wenn sie die Wahrheit sagen, dann bleiben die Fakten (Tatsachen) als Leiche auf der Strecke.

Der Stein des Anstosses ist:

Ivanka hat gesagt, Einstein hätte dies gesagt, doch @AlbertEinstein (offizieller Twitter Account für den verstorbenen Einstein) sagt, Einstein hat das nie gesagt und verweist auf die Princeton University, die auf das Buch „The Ultimate Quotable Einstein“ verweist, dass dies Einstein nie gesagt hätte und man könne dies dort dort nachprüfen.

Da war aber sofort was los auf Twitter. Die Tageszeitung Merkur berichtete:

Fake-News – Einstein falsch zitiert? Die Princeton Universität klagt an. Wir rufen „Einstein“ in den Zeugenstand! Auf Google Books gibt es das Zitate-Buch der Princeton Universität komplett in digitaler Form.  Also rasch die Suche in The Ultimate Quotable Einstein starten: Und siehe da auf S. 483 kommt etwas seltsames zu Vorschein! Das von Einstein angeblich nie gesagte!

Nun ist guter Rat teuer….. Zahlreiche Möglichkeiten tun sich auf.
Entweder hat Einstein das
1. nie gesagt oder
2. doch gesagt.

Daraus folgt:
1. Google, Princeton University oder wer auch immer hat die Bildschirmausgabe oder den ursprünglichen Text manipuliert. Fake Fake Fake.
2. oder das Zitat ist richtig.
3. keiner versteht Einstein.
4. oder vielleicht versteht nur Ivanka – Einstein – richtig.

Übersetzen wir das Zitat in ein verständliches Deutsch:

Wenn die Fakten (Tatsachen, Sachverhalte) nicht zur Theorie passen, ändere die Fakten.

Nimmt man diesen Satz politisch (Politik = Interessenvertretung…), dann könnte er (ganz im Sinne der Familie Trump?) so lauten:

Wenn die Fakten nicht zum meinem Plan (oder zu meiner Überzeugung) passen, dann manipuliere ich die Fakten.

Nun war Albert Einstein kein Politiker, sondern Naturwissenschaftler, der sich mit Physik, Mathematik und Astronomie beschäftigte und eher selten einen Gedanken über die Menschen und die große Politik äusserte.
Natürlich machte Einstein auch Fehler, dennoch war es für einen Naturwissenschaftler wie ihn, der Anerkennung für seine bedeutenden Erkenntnisse wollte, sehr wichtig experimentelle Beweise – sprich: Fakten – für seine Theorien zu finden und völlig ausgeschlossen Messergebnisse zu fälschen. Die Fälschung von Messergebnissen macht eine Theorie, ebenso die Wissenschaftler, die dahinter stehen indiskutabel. Anders als in der Politik kann man mit gefälschten Tatsachen in Natur und Technik nicht erfolgreich sein.

Sollte er diesen Satz: „If the facts don´t fit the theory, then change the facts.“ nicht sarkastisch gemeint haben, muss er im Lichte des Wissenschaftlers gedeutet werden. Legen wir also den Rückwärtsgang ein und machen eine Einstein angemessene Ableitung:

Wenn die Fakten nicht zum Plan passen, dann manipuliere die Fakten. (Politiker)

Wenn die Fakten nicht zur Theorie passen, ändere die Fakten. (angeblich Einstein)

—> Fakten = Experiment * Messungen

Wenn die Fakten(Experiment * Messungen) nicht zur Theorie passen, ändere die Fakten( Experiment * Messungen).

—> Experiment = Fakten/Messungen

Wenn die Experimente nicht zur Theorie passen, mache neue andere Experimente. (NaWi)

Einstein war wohl in gewisser Weise auch Sportler, der sich natürlich geärgert hat wenn die Ergebnisse nicht mit dem Ziel kompatibel sind. Ein Hochspringer ändert dann die Sprungtechnik, den Anlauf etc. um zu beweisen, dass er höher springen kann als angenommen. Naturwissenschaftler hingegen ändern die experimentelle Basis, die Bedingungen, die Relationen etc. aber nie die Ergebnisse. Je besser intelligenter die Anlage der Experimente, desto leichter wird kann mittels der Messergebnisse gezeigt werden, ob die Fakten die Theorie bestätigen.

Nicht vergessen sollten wir, dass Einstein Sinn für Humor und Situationskomik hatte (s. The Ultimate Quotable Einstein und das berühmte Foto mit der herausgestreckten Zunge).

Zwei Beispiele:
„Als ich viel später mit Einstein kosmologische Probleme diskutierte, bemerkte er, dass die Einführung der kosmologischen Konstanten die größte Eselei [biggest blunder] seines Lebens sei.“ ( George Gamows 1970 posthum veröffentlicher Autobiografie)

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Bleibt die Frage: Hat sich Ivanka nun mit dem Zitat blamiert?
Nicht wirklich, oder hatten sie etwa etwas Kluges von ihr erwartet?

Ernesto O.

Fakes-News, Lügentheater und andere Wahrheiten

blumenvase-oder

Translation

Was du siehst, ist nicht das was gezeigt wird
Was du liest, ist nicht was geschrieben wurde
Was du findest, ist nicht was du suchst
Was du hörst, ist nicht was gesagt wurde
Was du tust, ist nicht was du bekommst
Und was du fühlst, ist nicht das was es wirklich ist

 

 

Ich weiß nicht was Sie da jetzt sehen, ich habe jedenfalls eine Vase fotografiert – oder etwa doch zwei identische Gesichter vor einem schillernden Hintergrund?
Entspannung bitte – unser Gehirn muss den ganzen Tag mit solchen Dingen kämpfen. Was wir in die Schatten einer flackernden Kerze hineindeuten ist in der Regel harmlos und nur der  Phantasie unseres natürlichen Fluchtreflexes gestundet. Anders sieht dies bei den täglichen Nachrichten aus, die uns manipulieren wollen, und sei es nur ein Klick, denn der kostet ja nichts…oder doch?
Die Manipulationsmöglichkeiten sind vielfältig und meine Leserinnen und Leser und ich selbst sind ein wenig in der berüchtigten 7 Geißlein-Situation: Wir müssen befürchten mit Haut und Haaren gefressen zu werden. Die Zahl der Methoden wie man Leute belügt, betrügt und manipuliert, wächst und wächst und die am lautesten „Lügenpresse“ schreien benutzen oft nichts anderes als die „Haltet den Dieb Technik“ um sich selbst unauffällig aus dem Staub zu machen.

Hier ein Beispiel, was ein gefälschter Medienartikel anstellen kann:
„In einer „Fake News“ wird der frühere israelische Verteidigungsminister Jaalon mit der Aussage zitiert, Israel werde Pakistan „nuklear zerstören“. Daraufhin droht Minister Asif mit Vergeltung.“ (Quelle Frankfurter Rundschau)

Nun, ich könnte ja selbst eine Fake-News verbreiten!
Was können sie dagegen tun?
Mißtrauen allein genügt sicher nicht.
Kontrollieren sie mich (z.B.  so!)
So sollten sie es übrigens mit allen News tun, die sie aus der Reserve locken und an ihren tiefen Gefühlen rütteln.

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser (soll Lenin gesagt haben)

Vertrauen kann man mit ein paar Worten zerstören, aber es braucht verdammt viele Worte es aufzubauen.

Ernesto O.

Willkommen im Paradies der Lügen

Sweet EU trifle Ernesto O

Geht ein Gespenst laut schreiend durch Europa, das „Lügenpresse“ ruft, oder ist es der auf leisen Sohlen schleichende Geist der Desinformation, den Jaimee Lee beim Eurovision Songcontest aus der Flasche  befreit hat?  Wir wissen es nicht, aber wir wissen, dass schon vor 100 Jahren Politik inkorrekt war und mit Verdummungskampangen die Menschen zu Lemmingen geformt hat, die willig in die Katastrophe des 2. Weltkriegs marschiert sind, in der Annahme dass sie der Phoenix sind und die anderen zu Asche zerfallen.

Wer die Wand der Desinformation und Lügen durchdringen will, kann als brauchbare Abwehrmaßnahme gegen die Vereinnahmung durch hinterhältige Manipulationen, die Technik der skeptischen Beobachtung setzen.

Nur weil 100.000 Menschen Elfmeter schreien, muss das nicht bedeuten, dass es Elfmeter war. Dumm nur wenn die eine Kameraeinstellung, die es beweisen könnte verloren ging…

Dinge sind nur dann glaubhaft wenn sie plausibel erscheinen und plausibel sind sie manchmal erst wenn alle Informationen vorliegen, die alle möglichen Möglichkeiten überprüfbar machen. Wer nun denkt, dass es nur eines kritischen Blickes bedarf, um Manipulationen zu erkennen, irrt.

Der folgende Film zeigt wie Desinformation schon auf ganz einfache Weise gegen uns verwendet werden kann:

 

Auch die weiteren  Filme plaudern aus dem Nähkästchen der Manipulationstechniken.

Ernesto O.