Mal nachgerechnet: Twitter – Nummern und Namen

DSC00994

Pfeil rot Translation

Twitter führt doch tatsächlich eine Statistik darüber, wer die meisten Follower hat. Dabei erweist sich Donald J. Trump @realDonaldTrump  mit 24.0 Mio Follower auf Platz 50 erneut als Verlierer.  Wir erinnern uns: Schon bei der Präsidentschaftswahl lag er mit rund 2,9 Mio Stimmen Rückstand abgeschlagen in der Wählergunst.
Um auch nur annähernd an seinen Vorgänger im Weißen Haus heranzureichen muss er sage und schreibe mehr als 50 Millionen Follower hinzugewinnen – mindestens eine Verdoppelung – zur Anzahl, die er derzeit hat. Barack Obama belegt damit übrigens Platz 3 in der weltweiten Twitter-Statistik: Barack Obama @BarackObama  (3) 84.2 Millionen Follower.
Auch LadyGaga, die die  Donald Trump 2010 noch glühend verehrte hat sich nicht nur von seinen Ideen und Dekreten abgewendet; sie hat mit Platz 8 @ladygaga 65.1 Mio. mehr als doppelt so viele Follower wie ihr Ex-Fan.

ladygaga-trump-2010

Der beliebteste Fußballer heißt im Übrigen nach wie vor Cristiano Ronaldo @Cristiano  49.7 Mio. Die  Fußballkünste des  Recep Tayyip Erdoğan @RT_Erdogan  (9.8 Mio) erreichen selbst in seinem Heimatland nur den zweiten Platz.
Die beliebteste aller Tageszeitungen weltweit ist die New York Times. Qualitätsjournalismus sticht eben immer noch  gegen AlternateFacts.  The New York Times @nytime  33.5 Mio. reicht für Platz 25 in den Top 100.
Noch eine schlechte Nachricht für Donald Trump: Falls er Twitter als sein Lieblingsspiel betrachtet, so muss er sich doch gegen das gute bekannte Quizduell aus der Heimat seines Großvaters (Pfalz/Deutschland) geschlagen geben. Mit fetten 31.1 Mio. Playern ist Quizduell präsenter als „Mr. Twitter DJT“. Dies ist der einzige Trostpreis, den wir für ihn übrig haben, denn niemand in einem so wichtigen politischen Amt  twittert so oft und so heftig.
Wie groß muss der Druck auf den Präsidenten sein, dass er die Regel: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“, täglich bricht? Hier kann er sich wirklich ein Beispiel an KATY PERRY @katyperry nehmen: Platz 1 in der Twitter-Champions-League mit 95.6 Mio Followern und lediglich 7K Tweets. Donald Trump muss für den 50. Platz in der Twitter-Champions-League  ca. 5 mal (34K) soviel twittern. Wie dem auch sei, das Kolibri-Konzept ist auch auf Twitter der Eulen-Weisheit unterlegen. Eulen haben eine bis zu 10 mal längere Lebensdauer als die hyperventilierenden Schillervögel.
Bleibt noch zu erwähnen, dass sich mit Geld bei Twitter einzukaufen nicht unbedingt populär macht. Der saudische Prinz Alwaleed Bin Talar, der sich mit 1000 Mio. bei Twitter eingestiegen ist, erscheint dennoch nicht im Twitter Ranking. War das nun einfach nur ein dummer Plan, oder wollte er damit verhindern, dass der Amerikanische Präsident Araber aussperrt?

Pfeil rot Zum Twitter Top 100 Counter

Ernesto O.

 

Alpaka’s US-Election Nightmare

Matt Romney as President ?

Bush brachte uns die Immobilienblase und die Weltwirtschaftskrise, an der Obama heute noch zu kauen hat.

Hat Romney Wirtschaftskompetenz ?  No, Niet, Niente, Null, Nixo ….

Romney will  massive Ausgabenkürzungen des Staates und Deregulierung. Zudem kündigt er Steuersenkungen an, von denen vor allem die Wohlhabenden und Reichen profitieren würden.
Das bedeutet Zustände wie in Griechenland und Spanien. Schlimmer noch – er will den Reichen und Superreichen Geld in den Rachen schmeissen – das ist in den letzten 50 Jahren immer schief gegangen. Die wirtschaftliche Zukunft der USA den Almosen der Multimillionäre überlassen, das bedeutet Rezession und noch mehr Armut.

Dear God  – help Obama, please

http://www.n-tv.de/politik/US-Wahl/Romney-hat-ein-Problem-article7335246.html

Sauere Gurkenzeit und der Dax wackelt

Es ist sauere Gurkenzeit!

Noch heißt es abwarten. Wie sich der DAX entwickelt, wird sich in den nächsten 14 Tagen zeigen,  welchen Pfad die geopolitische Lage einschlagen wird, wissen wir am 7. November. Ich hoffe, ich kann dann fröhlich meinen Geburtstag feiern. Ganz ehrlich: Obama ist mir lieber, ich denke noch mit Grauen an die Bush-Ära.

Ernesto O.