10 years after – das Börsenmonat Musterdepot


Wenn man etwas richtig gut kann wird es Zeit etwas Neues zu beginnen.

Börsenmonat Musterdepot 2012 – 2021

Das Musterdepot läuft seit Januar 2012 und deshalb wird es nach nunmehr 10 Jahren am 31.12.2021 geschlossen. Der Einsatz von 4100 € hat sich in dieser Zeit seitdem um mehr als das 7fache vermehrt. Dies gelang vor allem dadurch, dass Aktien deren Gewinne ~100% oder mehr betrugen, teilweise oder komplett wiederverkauft wurden. Die Dividenden flossen wie die Gewinne dann in neue Aktienpakete. Auch Transaktionskosten und anfällige Steuern von 25% auf realisierte Gewinne (kein Steuerfreibetrag) konnten den langfristigen Weg des Musterdepots nach oben nicht stoppen. Trotz China-Brexit-Trump-Jahr 2016 und Corona-Crash 2020 wurde durch regelmäßige Verbesserung der Börsenstrategie Rücksetzern Paroli geboten.

Welche Aktien Waren die Antreiber im Depot?
Leider war meine Buchführung von 2012 bis 2015 schlampig, so dass ich für diese Jahre nur lückenhaft bzw. ungefähr den Performanceverlauf wiedergeben kann.

2012 – 13
Start mit vier Aktien: VW(D), Gazprom(RUS), RenRen(CN), E-Commerce(CN)
Dann brachte der Kauf von Apple (US) rasch eine Kursverdopplung. Bei knapp 100% verkauft (nur relativ kurze Haltedauer 2012 … im Nachhinein eigentlich ein Fehler)
Associated British Food (GB) ab Sept 2012 – 2015 100+ %
Canadian Solar 2013 – 2015 100+%

2014 – 15
Bank of Ireland – (von Januar 2014 – 2016 85%)
VW Verkauf nach 55% Gewinn
Tata Motors bei 50% verkauft
Nordex Ende 2015 bei 98% verkauft

2016 – 17
Die Verluste in 2016 gingen vor allem auf die Depotübergewichtung von erneuerbaren Energieaktien (Solaredge etc.) und chinesischen Aktien (BYD, Geely…)zurück. Eine rasche Reduzierung (nicht vollständiger Verkauf!) wäre sinnvoll gewesen, denn seitdem läuft es ja wieder deutlich besser für „grüne Aktien“.
Neueinstieg bei Sony Sommer 2016 (bis heute im Depot gehalten + 324%)
co.don – 2017 bei 186% verkauft

2018 – 19
Zwei relativ lethargische Jahre für das Musterdepot
2018 Geely 64% verkauft
2018 Kauf von Grieg Seafood bis Ende 2019 97% im Plus verkauft
2019 JinkoSolar bei 80% Gewinn verkauft
Sony kontinuierlicherAnstieg auf 127%

2020 – 21
Während des Corona-Crashs wurden im Februar – März 2020 verkauft:
Grieg Seafood (Resteverkauf – Fehler)
Voltabox
Yamaha Gold
Cancom
Borussia Dortmund
Ceconomy

Dafür wurden 2020 neu aufgenommen bzw. aufgestockt:
(in Klammer Performance bis heute Dezember 2021)
Encavis (61% nach Teilverkauf)
ITM Power (51%)
LPKF Laser (-7% nach Senkung auf 1% Depotgewichtung – in Lauerstellung)
Pfizer (wieder verkauft)
Bank of Ireland (167% nach zwei Teilverkäufen)
Canadian Solar (wieder verkauft)
3D Systems ( 234 % nach vier Teilverkäufen)
Apple (50% nach zwei Zukäufen)
Vodafone (wieder verkauft)
Solarparken (2%)

Das 3. und 4. Quartal 21 zeichnet sich durch eine Sättigung nach dem Depot-Top im Juni 21 aus. Aktuell haben im Dezember Norwegian Airshuttle 20%, Lenovo 12%, Clip digital und VW mit jeweils 11% die beste Monatsperformance. Sony + 324% hat nach fünf Jahren im Musterdepot eine unnachahmliche Performance. Hier waren die zwei Teilverkäufe nicht angebracht, da Sony eigentlich nur den Weg nach oben kennt und die Kursschwankungen immer wieder rasch ausgebügelt werden konnten. Niu Tech mit 132% Performance ist nach zwei Teilverkäufen zwar aktuell von seinem Top am 12.Februar von 40,50 inzwischen zurück auf 13,90 (Kauf 7-2019 bei 6,05 €) und verhält sich genau so wie chinesische Tec-Aktien das gerne tun. Heute himmelhoch jauchzend und morgen zu Tode betrübt, aber dies ist genau der Grund warum man ein paar Stücke überbehalten sollte, so verpassen wir nicht den nächsten Aufstieg. Diese heftigen Wellenbewegungen habe ich in den letzten Jahren auch genau so bereits bei Jinko Solar, BYD, Canadian Solar und Geely erlebt.

Was hätte ich in den 10 Jahren Musterdepot besser machen können?
Auch wenn Tech-Aktien immer wieder große Performance-Booster sind, wäre ich 2015 besser beraten gewesen, mehr auf Branchen- und Länderdiversität zu achten. Der Absturz 2016 wäre früher zum Erliegen gekommen, der Versuch den Einbruch aussitzen zu wollen war falsch. Läuft die Performance rückwärts, ist das einzige probate Mittel die Einlagen rasch, aber schrittweise zu reduzieren bis der Boden erreicht ist. Nun können wir zwar wirklich nicht über die zehn Jahres Gesamt-Performance des Musterdepots klagen, aber mit einem monatlichen Sparplan (z.B. 133,33 €/pMon) wären wir sicher bis heute weiter gekommen. Das Depot (4100€) Wachstum baute ausschließlich auf Aktienumschichtungen und Ertragsdividenden auf und es hätte mit einem monatlichen Sparplan über die komplette Zeit am Ende 16000 € Kapital statt 4000 € zur Investition in Aktien zur Verfügung gestanden, das heißt dass eine Performance von nur 100% ebenfalls mehr als 30000 € erwirtschaftet hätte.

und 2022?
Börsenmonat Aktiensparplan-Musterdepot:
Ein neues selbstgemanagtes Musterdepot beginnt im Januar:
Startkapital: 2000 € / Alternative mit 4000 €
monatliche Sparrate: 133,33 € (= 400 € pro Quartal)
Laufzeit: 4 Jahre
Ziel: jährlich den DAX schlagen Am Ende (nach 4 Jahren) soll sich das eingesetzte Grundkapital ( 2000€ / 4000€) incl. Sparrate (von 6400 € n. 4 Jahren) durch geschickte Aktienauswahl und -wechsel sich verdoppeln. Das bedeutet also bei 8400 € Einsatz als Ergebnis 16 800€ + x oder bei 10400 € Gesamteinsatz mind. 20800 € als Depotziel nach Ablauf einer „Börsenolympiade“.

Start des Börsenmonat-Aktiensparplan-Depots ab dem 3. Januar 2022!

Ernesto O.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s