Worte: Stärker als… 5932AE0A

alle Waffen.

Pfeil rotPfeil rot Translation

Die Zerstörungskräfte der digitalen Worte sind erheblich.

 

 

Es ist ja schön wenn jede(r) eine eigene Meinung hat,
dumm nur, fast alle glauben sie wäre richtig.

 

Der dümmste Grund eine Aktie zu kaufen ist, weil sie steigt.
Warren Buffet

Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist,
sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.
Charles de Montesquieu, 1689-1755

 

Die Gewalt von Worten
kann manchmal schlimmer sein
als die von Ohrfeigen und Pistolen.
Heinrich Böll 1974

 

Ich liebe Gott, weil er mich inspiriert
und gleichzeitig meinen Wahnsinn stoppt.
Xavier Naidoo

 

Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.
Albert Einstein

 

Arme werden ärmer und
Reiche werden reicher.
Aus Street Worker 1-2/2017



Gerichte sprechen nicht Recht,
sie fällen nur Urteile.
(ein ungenannter Finanzamtbeamter)

In der Realität ist die Wirklichkeit oft eine Illusion.
Heinz Becker

 

Eine Vernunft, die der Unvernunft vorschreibt was sie zu tun hat ist unvernüftig.
Eine Unvernunft, die tut was sie will sowieso.
Was wir brauchen ist eine Vernunft,
die der Unvernunft den Raum gibt,
aus dem Vernünftiges erwachsen kann.

 

Wäre Gott ein Diktator, wäre er der Teufel.

 

Wir sagen Ihnen jetzt, dass sie demokratisch sein sollen.
Solange sie demokratisch sind, gibt es keine Probleme.
R.T. Erdogan

Wir sagen ihm jetzt, dass er undemokratisch ist.
Solange er undemokratisch ist, hat er jede Menge Probleme.
Frau aus dem Volke

 

«Wenn Abstimmungen das System ändern könnten, wären sie verboten»
Can Dündar

Letzte Woche wurde mit einem Handy aufgezeichnet, wie eine Frau mit Kopftuch bei einem Streit in einem Bus brüllte: „Erdoğan ist weltberühmt. Schon bald werdet ihr alle krepieren!“ Das sind keine im Affekt dahergesagten Worte. Viele im Ja-Lager versteigen sich derzeit zu blutigen Drohungen. Als die Nein-Sager begannen, mit ihren Aktionen auf die Straße zu gehen, teilten zwei Gymnasiasten auf Facebook ein Foto von sich mit Pistolen in den Händen. Darunter stand: „Wir warten auf der Straße auf alle, die Nein sagen.“ Sie wurden festgenommen, aber nach kurzer Zeit freigelassen. Kurz darauf kam eine Videonachricht vom Leiter einer Provinzorganisation der Regierungspartei. Darin fragt er: „Was machen wir mit den Nein-Sagern?“, und lässt einen Kugelhagel aus seiner Pistole folgen.        Die Zeit

 

„Eine Predigt muss die Menschen von der Dunkelheit ins Licht führen und nicht andersrum.“
Imam Husamuddin Meyer

 

„Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […]
Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden,
[sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht,
um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
David Dunning

 

Glaube keinem Shitstorm, es könnte ein Bot-Rush sein.

 

Die Menschheit ist lernfähig. Nur bei Ladegeräten nicht. 
c't-Redakteur Michael Link.

Gegenseitiges Vertrauen im Misstrauen.
Kooperation zwischen Geheimdiensten

 

Glauben sie einem Fuchs, bloß weil er auf die Bibel schwört,
dass er nicht mehr die Gänse anpackt?
Robert Halver (über D.Trump)

 

„Der längste Umweg ist der kürzeste nach Hause.” 
Ulysses, James Joyce

 

Ernesto O.

 

 

Prima Klima in Taormina

Pfeil rotPfeil rot Translation

Taormina. 2013 im Oktober. Auf Sizilien zeigt das Thermometer 33 Grad C im Schatten. Ein gewaltiges Gewitter zieht heran. Unser Fahrer flüchtet mit dem Bus in einen nahen Tunnel, gleich nachdem Taubenei große Hagelkörner das Blech malträtieren und ein Riss der Frontscheibe übel zugesetzt hat. Prima Klima in Taormina!

Mai 2017. G7-Gipfel in Taormina. Es geht natürlich auch ums Klima – in jeder Beziehung – und um die Frage, was wird aus der Zukunft der Menschheit. Kluges Handeln wäre angesagt.

Passend wie auf Bestellung schickt mir ein Freund KLARSICHT Nr. 4 „Die Entstehungsgeschichte der Theorie vom menschengemachten Klimawandel“

Leider sorgt Klarsicht Nr. 4 nicht für mehr Klarsicht, denn die Streitschrift mischt fleißig mit im Glaubenskrieg, den sie beklagt. Neoludditenhaftes stürmen gegen erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wasser, Wind und Erdwärme sind kein brauchbarer Beitrag zur Lösung der globalen Probleme, die unsere Enkel überwinden müssen um überleben zu können.


Die Fakten:

Klimawandel ist ständiger Begleiter der Erde

  1. vor 2,4 Mrd. Große Sauerstoffkatastrophe der Erde – Ursache: Die Erfindung der Photosynthese. Fast alle anaeroben Lebewesen werden getötet.
  2. Vor ca. 650 Mio. Jahren lag der ganze Planet unter Kilometer dickem Eis.  Es hätte um Haaresbreite das Leben von der Erde getilgt. Beinahe wäre aus ihr einen „ewiger Eisplanet“  entstanden.
  3. Vor 250 Mio. Massensterben durch Erstickungstod: Cyanobakterien, Übersäuerung der Meere, Schwefelwasserstoff und Kohlenwasserstoffe vergiften die Ozeane und die Atmosphäre
  4. Klimakatastrophe nach Vulkanausbruch: Vor 70000 Jahren haben nur wenige Menschen die Eruptionen des Toba in Indonesien überlebt.
  5. 1000 vor Christus bis in die Römerzeit war Tunesien (Karthago) eine Kornkammer, heute betritt man dort die  riesige Wüste Sahara.
  6. Das Abholzen von Illyrien (entspricht dem Gebiet von Jugoslawien) durch die Römer 0-300 n Chr. hat die Landschaft und das Klima östlich der Adria bis heute beeinflußt.
  7. Die Klima-Anomalie von 535/536 ist global spürbar gewesen (von Mexiko über Ostrom bis China)
  8. Die kleine Eiszeit im 17. Jahrhundert mit der parallel verlaufenden Entwaldung Europas. Nach der Eiszeit entstand überall in Europa Wald. 5000 v. Chr. war Deutschland zu 100% bewaldet – um 1800 – Holzmangel und nur noch knapp 20% Waldflächen in Deutschland.
  9. 1816 Das Jahr ohne Sommer (Tambora-Ausbruch)
  10. seit 1980 Ozonloch:  Quellen sind Wasserpflanzen (Algenblüte),  N2O (Autos), FCKW(Kühlschränke, Industrie und Raps, Ackerbau).
  11. Globaler Temperaturanstieg seit Beginn der Industrialisierung – Zufall?
  12.  1950 2,5 Milliarden Menschen – jetzt 7 Milliarden.
    Die von Menschen erzeugte
  13. Abwärme steigt mit der Zunahme der Bevölkerung.
  14. Heute: Kahlschlag des Tropenwaldes in Indonesien und Südamerika – in historischer Größenordnung, mit massiven Folgen.

Soviel zu den Fakten. Es fällt auf, dass neben kosmischen und geologischen Ursachen immer wieder auch Lebewesen an der Veränderung des Klimas und dem Angesicht der Erde ihren Anteil hatten und haben.

Beispiele:

  • bei der Sauerstoffkatastrophe (s.o. 1) haben Photosynthese treibende Pflanzen die anaeroben Lebewesen vergiftet.
  • Cyanobakterien(2,3), die sich bei Algenblüten massenhaft vermehren (10 Plagen in der Bibel) und die Atmosphäre mit Schwefelwasserstoff anreichern.
  • Abholzung der Wälder(8,11) führt zu Versteppung und zur Wüste und damit zu einer veränderten Rückstrahlung der Sonnenenergie, was zugleich Temperaturextreme fördert.
  • Ozonloch (10) mit Hilfe von FCKW und anderen Industriegasen sowie Abgasen der Fleischwirtschaft führen zu „chronischem Sonnenbrand“ der Landmassen und der Meeresoberfläche
  • Chemische und biochemische Gleichgewichte waren schon immer labil und Veränderungen des PH-Werts durch Mensch wie Tier können lokale Gewässer zum Kippen bringen (Fischsterben) bis hin zu globalen Auswirkungen (Sterben von Kalkriffen).

Was will „KLARSICHT Nr. 4“ eigentlich ?

Natürlich können sie die 24 Seiten selbst lesen und sich ein eigenes Bild machen. Einige Auffälligkeiten dieser Streitschrift möchte ich hier jedoch aufzeigen:

  • Auf der Titelseite prangt seltsamerweise die Flagge der Vereinten Nationen, obwohl immer wieder gegen die UN „gestänkert“ wird.
  • Der Club of Rome wird gebashed und als politisches Instrument verteufelt. Die Wenigsten dürften wie ich schon 1973  „Die Grenzen des Wachstums“   oder die Meadows-Studie: „Die neuen Grenzen des Wachstums“  1993 gelesen haben. Leider haben sich viele Vorhersagen von damals heute als wahr erwiesen.
  • Besonders ärgerlich finde ich das Herummäkeln an chemischen Fakten (S. Arrhenius). Natürlich laufen viele chemische Reaktionen bei Erhöhung der Temperatur schneller ab (experimentell beweisbar)  und darüber hinaus verlagert sich auch häufig das Gleichgewicht dabei auf eine Seite der Gleichung, so dass nur bestimmte Produkte – oft unerfreuliche – entstehen.
  • Peinlich auch die Unterschlagung der Begriffe Wärmeenergie und Abwärme:  Stoffwechselprozesse erzeugen allermeist Wärmeenergie in Form von Abwärme (siehe das Beispiel mit dem Schneeglöckchen), schließlich heizt sich unser Blut nur deshalb auf die berühmten 37 Grad C auf. Demnach hat die Anzahl der Menschen nicht nur in geschlossen Räumen einen wärmenden Einfluss auf die Temperatur.  Ob 10 Mrd. Menschen 2040 oder erst 2060, gegenüber den 2,5 Mrd. von 1950 bedeutet dies 400% mehr Abwärme!  Das ist keine Glaubensfrage, sondern eine Frage der Mathematik. Dabei wurde noch nicht einmal eine einzige der vom Menschen eingesetzte Techniken berücksichtigt (Öl- u. Kohleverbrennung, Auto-, Schiff- und Flugverkehr etc.).

Ich möchte noch kurz auf einige der Bemerkungen von Klarsicht 4 im Stil der Gegenrede eingehen: Violett – Klarsicht Nr.4, Blau – meine Gegenrede:

Die These vom menschengemachten Klimawandel ist eine Allzweckwaffe

Glaubenskrieger gleich welcher Glaubensrichtung können alles als Allzweckwaffe gebrauchen:
– Nazis: Lebensraum im Osten
– Technokraten: alternativlose Sachzwänge
– Rassisten: Überfremdung
– Sicherheit: Terrorismus
– Erzkonservative u. Rechtsradikale: Lügenpresse
– Diktatur à la 1984(George Orwell): Neusprech

 

…. erwähnt, dass man mit der These vom „menschengemachten Klimawandel“
  – Eine „Transformation“ erreichen kann

Was – wie bitte – sollen wir in Kafkaeske Insekten verwandelt werden?


– Viel Geld verdienen kann

Stimmt: Früher machten RWE, E.on und Siemens mit Kohle u. Atom ihren Profit, heute machen Siemens,  E.on und RWE-Innogy mit Sonne und Wind – na was wohl? Profit.


– Die Welt retten kann

Ach ja, das wollen auch Tim Bendzko und der IS (Entfernung der „Ungläubigen“), nur die Radikalität der Methoden unterscheidet sich.


– Neo-Kolonialismus betreiben kann

Entschuldigung, dazu braucht es keinen menschengemachten Klimawandel, das geht auch so.


„Wenn also die traditionellen, sprich christlichen Religionen, die Menschen nicht mehr ansprechen, suchen sie nach Ersatzreligionen. Und die mächtigste der gegenwärtigen Ersatzreligion ist mit Sicherheit die grüne Bewegung, das Umweltbewusstsein, was sich heute konkretisiert in der Sorge um das Weltklima. Dass man da von einer Ersatzreligion reden kann, das begründe ich im Wesentlichen damit, dass man hier eine katastrophische Naherwartung hat und von einer Art inneren Umkehr der Weltbevölkerung sich die Rettung aus der nahen Katastrophe erhofft, mit all den Konsequenzen für unsern Lebensstil und für unser Selbstverständnis. Also, man könnte sagen, seit die letzten sozialistischen Utopien verflogen sind, sind die Heilserwartungen jetzt eigentlich nur noch grün gefärbt.“  Medienwissenschaftler Prof. Bolz

Ach ja, die armen in die Irre geleiteten Menschen, alle grün gefärbt. Wenn diese Bemerkung ernst gemeint ist, ist sie ein Witz. Schlimmer noch, sie lenkt vom realen Problem Klimawandel ab.


Es gibt keinen Konsens unter Wissenschaftlern.

Stimmt! Alfred Wegner wurde seinerzeit deshalb verspottet, weil er als einziger an der Kontinentaltheorie festhielt. Leider gab es die Beweise für seine Theorie erst nach seinem Tod. What´s the heck…


„Wir richten die eindringliche Bitte an die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika, die Kyoto-Vereinbarung von 1997 und jedwede ähnliche Erklärung nicht zu unterzeichnen. Die vorgeschlagenen Begrenzungen von Treibhausgas-Emissionen würden der Umwelt schaden, den Fortschritt in Wissenschaft und Technologie hemmen und Gesundheit und Wohlergehen der Menschheit schädigen.

Merkwürdig – warum nur an die USA – bei solch einem redlichen Anliegen? Wie: Schaden ? Hemmen ? Gesundheit schädigen ? Da gab es doch den Hit: 36 Grad und es wird noch heißer – Malaria wieder in Hamburg? Macht die Begrenzung von Treibhausgasen die Wissenschaft etwa arbeitslos?


Wir möchten hiermit aber die Regierungen und Autoritäten, die mit der Lenkung des Schicksals unseres Planeten beauftragt sind, davor warnen, Entscheidungen zu treffen, die auf pseudowissenschaftlichen Argumenten oder falschen und unwesentlichen Daten beruhen.

Mit offenen Augen den Klimawandel ignorieren, erinnert schon daran zu sagen: Esst ruhig mehr zuckrige Süßigkeiten und Zähne putzen ist auch überflüssig. Politiker haben pseudowissenschaftliche Argumente etc. noch nie davon abgehalten Dinge zu tun, um die Welt unerträglicher zu machen.  Das gelingt auch in Taormina 2017.


In der nächsten Ausgabe von KLARSICHT:  „Die Sonne steuert das Klima der Erde“

Ich freue mich schon darauf. Selbst wenn dabei heraus kommt, dass 99% des Klimas durch die Sonne verursacht werden, genügen 2% menschengemachtes Klima um das Gleichgewicht auf der Erde ausser Rand und Band zu bringen.


 

Natürlich taugt Forschung, die weltanschaulich belastet ist, nicht viel. Gerade deshalb sollten wir den Blick in alle Richtungen weiten. Könnte es sein, dass wir weit mehr als gedacht, an dem Ast sägen, auf dem sitzen?  Hierfür habe ich auch einen Buchtip: „Die Menschheit schafft sich ab“, verbunden mit dem Hinweis, dass ein populistisch anmutender Buchtitel nicht automatisch über einem populistischem Inhalt thront.    

Ernesto O.

Kaiser Wilhelm, die AfD und der Friseur aus Frankfurt

Pfeil rotPfeil rot Translation

Es ist ein gutes Gefühl zu erfahren, dass es Schüler gibt, die von meinem Geschichts- und Politikunterricht profitieren konnten. Insbesondere wenn man – wie ich – seine eigene Geschichtslehrerin „gehasst“ hat. Allerdings hinderte mich der sturztrockene, von Geschichtszahlen überlastete Unterricht von  „Lindwurm“ Linda Lindworski nie daran mich für historische Ereignisse und Archäologie brennend zu interessieren. Umso mehr war es mir ein Anliegen, dass meine Schützlinge lernten die Augen offen zu halten um selbsttätig mit kritischem Blick in der Geschichte zu recherchieren.
Mein Freund Haui hat dies zu meiner Freude getan und einen  hochinteressanten, aktuell gesellschaftspolitisch wie historisch relevanten Videobeitrag des Hessischen Rundfunks ausgegraben. Dort trifft ein AfD Jung-Politiker aus Bad Karlshafen auf ein echtes Frankfurter Gewächs und könnte bei dieser Begegnung auch, Willen vorausgesetzt, einiges über seine eigenen Vorurteile gelernt haben.

Was das ganze mit dem ollen Kaiser Wilhelm zu tun hat ?

Erfahren sie gleich, doch schauen sie erst mal das Video des HR an (auf das Bild klicken). Nachdem sie den Film gesehen haben, einfach nach unten scrollen.

Spannender Film! Haben sie es auch bemerkt? Nicht, oder doch….

…und da war sie wieder die „typisch deutsche“ Frage von ungebildeten Leuten:
„Wo in Afrika sind sie beheimatet?“
Antwort: Na ich komme aus Frankfurt!!“

Aufklärung für alle, die in Geschichte nicht aufgepasst haben oder von Björn Höcke unterrichtet wurden: Spätestens seit dem Kaiserreich v. Wilhelm II (ab ca. 1890) gibt es eine zahlenmäßig stabile Anzahl farbiger Deutscher, und das ist auch gut so.

Beispiel gefällig?
Gustav Sabac el Cher (* 10. März 1868 in Berlin; † 4. Oktober 1934 ebenda) war ein farbiger deutscher Militärmusiker im Königreich Preußen. Kaiser Wilhelm hielt große Stücke auf ihn und kondolierte bei Gustavs Tod seiner Witwe mit einem Beileidtelegramm!

…und jetzt sollten die Fans der AfD aufhorchen – wir werden es in Deutschland nicht mehr zulassen, dass deutsche Bürger wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert werden, wie dies die Nazis auch mit Gustav getan haben!!!

Neben Aufklärung will ich hier auch einmal klar meine Meinung äußern:

Für die „Boateng“-Bemerkung sollte AfD Spitzenkandidat Gauland  in Sack und Asche gehen. Auch wer die AfD gut findet, kann erkennen, dass von der AfD Parteispitze deutsche Leistungsträger wg. ihrer Hautfarbe völlig zu unrecht als Ausländer beleidigt werden (siehe Boateng).  Schon erstaunlich wie Alexander Gauland, der selbst nach eigener AfD Lesart „Wirtschaftsflüchting“ ist, und  Alice Weidel, als deutsche Steuermigrantin in der Schweiz , die AfD-Wähler zum Narren halten. Ich kenne da jemanden, der war Österreicher  und quälte 12 Jahre lang Deutschland mit seinen Rassismus-Ansichten bis zum Selbstmord. Nicht nochmal! Gegen eine 180 Grad-Wende der deutschen Geschichte!!!

Dank an den HR für die Aufklärung.

Ernesto O.

 

 

7 Irrtümer über das bedingungslose Grundeinkommen

Pfeil rotPfeil rot Translation

1. Ist das bedingungslose Grundeinkommen Almosen?     
Das bedingungslose Grundeinkommen ist kein Almosen! Es ist die Dividende des Staates an seine Bürger. Das heißt es ist kein Geschenk, sondern es ist eine Prämie, die der Staat an seine Bürger als Belohnung ausgeben kann. Ein Staat, der pleite ist, könnte dann allerdings kein Grundeinkommen zahlen.

2. Das  bedingungslose Grundeinkommen funktioniert nur in der Sience Fiction. 
Keineswegs: Es gibt bereits Versuche damit in Finnland, Holland, den USA und in Kenia. Unabhängig davon ist Sience Fiction nicht der schlechteste Wegweiser. In Serien wie Star Trek auf Raumschiff Enterprise und Raumschiff Voyager funktioniert es vor allem deshalb, weil Geld i.d.R. keine Rolle spielt, wenn man mal von den Ferenghi  absieht, die belächelt werden weil sie gierig auf Besitz sind. Es gibt eine All-Inclusive Versorgung für alles Lebensnotwendige. Geld oder eine Kreditkarte sind überflüssig und Geldmangel stellt keinen Anreiz für das Leben auf Raumschiffen dar (gilt auch für die ISS). Was für Stark Trek gilt, könnte auch für das „Raumschiff Erde“ gelten. Geld als Mittel der Erpressung hätte dann bald ausgedient.

3. Niemand würde mehr arbeiten und sich auf die faule Haut legen   
Schon mit 15 hatte ich einen guten Grund arbeiten zu wollen. Wer Krieg erlebt hat wird arbeiten wollen, um die Welt (für alle) erträglich zu machen. Natürlich arbeiten alle gerne, vor allem dann wenn die Arbeit angenehm ist. Unangenehme Arbeiten müssten dann eben besser bezahlt werden, Technik kann monotone Arbeit abnehmen. Der Unterschied zwischen einem arbeitslosen Hartz IV Empfänger und der Millionenerbin einer Technik-Firma in Autobranche ist aber der: Während ein Sozialhilfeempfänger ständig damit kämpfen muss, nicht als Bettler auf die Strasse gesetzt zu werden, kann sich eine Millionenerbin aussuchen, ob, was und wie lange sie arbeiten möchte. Dies ist unfair. Das bedingungslose Grundeinkommen fördert hingegen die Würde des Menschen, was der mit sinnhaftem und gesellschaftsdienlichem Arbeiten (im Rahmen seiner Fähigkeiten) beantworten wird.            

4. …und wenn schon , dann ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein!
Auf den Philippinen gibt es schon seit langem in armen Dörfern eine Methode wenigstens einen Bewohner für einen Monat glücklich zu machen. Ein fixer Betrag wird von jeweils 12 Menschen jeden Monat in die gemeinschaftliche Kasse bezahlt, der dann sogleich wieder ausgeschüttet wird. So erhält wenigstens 1x im Jahr jeder ein ansehnliches Monatseinkommen. Der Ansatz wurde im Internet per Crowdfunding (Spenden – keine Lotterie!) in verschiedenen Variationen neu belebt, um einem nach dem anderen ein Jahreseinkommen zu finanzieren.  Sicher eine gute Idee, solange sie nicht von den „Kettenbrief-Fuzzies“ mißbraucht wird.
Wird das bedingungslose Grundeinkommen jedoch regelmäßig von dem Steueraufkommen der Bevölkerung bezahlt, wirkt es wie das Zusatzeinkommen, das durch einen Zweitjob erzielt wird und schafft mehr wirtschaftliche Freiheit für den Einzelnen schafft.  

5. …aber es würgt die Konjunktur ab und schadet der Wirtschaftsentwicklung,
weil es für Unsinn ausgegeben wird? Die Frage ist hinfällig. Haben Staaten und Konzerne nicht schon allen möglichen Sinn und Unsinn finanziert? Das bGE bietet hier die besondere Chance der schrittweisen Entwicklung. Es kann mit einer Personengruppe begonnen werden (risikolos finanzierbar!) und jährlich den gesellschaftlichen Bedingungen, dem Steueraufkommen etc. angepasst – also ausgeweitet oder wieder eingeschränkt – werden. Wer weiß, dass er z.B. in den kommenden Jahren über einen bestimmten Mehrbetrag verfügt wird große Teile dieses Überschusses ausgeben, was die Nachfrage im Land befeuert. Somit handelt es sich beim bGrundeinkommen zugleich um einen Konjunktur-Simulator.

6. Es gibt bessere Alternativen
Wohl kaum. Das sogenannte Erwerbstätigenkonto, das nur der Arbeitnehmerschaft ab dem 18. Lebensjahr ein steuerfinanziertes Startguthaben zur Verfügung zu stellt ist es nicht. Es ist nur eine neue Art Subvention junger Menschen, die bestimmte Bedingungen erfüllen. Sieht aus wie die Weiterentwicklungs des erfolglosen ICH-AG Konzepts, nur diesmal mit 10-20000 € gesichertem Startkapital. Strohfeuer statt Nachhaltigkeit, ist keine gute Idee.

7. Das Thema Grundeinkommen ist nicht für den Wahlkampf geeignet.
Das Gegenteil ist der Fall! In der Schweiz stand das bGE schon zur Volksabstimmung und hat nicht nur den Diskurs darüber gefördert. Auch das Bewusstsein bei manch einem Unternehmer ändert sich, wie etwa beim Besitzer der DM-Drogeriekette.  Das Thema ist sogar in besonderem Maße Wahlkampf geeignet, denn die Parteien müssen darüber nachdenken und zu fundierten Antworten gelangen, die nicht nur die Chancen und die Risiken des bGE beleuchten, sondern die Millionen von Bürgerinnen und Bürger die Lebensangst davor nimmt, dauerarbeitlos zu werden oder sinnentleert auf Sparflamme leben zu müssen. Happy Hour in einer autokratischen Technokratie kann keine Perspektive sein. Glückliche Dosenmilch von glücklichen Kühen? Nein Danke! Menschen wollen nicht zwangsweise von Wohlfühlmelkmaschinen gemolken werden. Menschen wollen leben und haben den Traum von echter Freiheit. Genau hier ist das bedingungslose Grundeinkommen eine gute Hilfe.

Ernesto O.

Die 5T Methode

T

Pfeil rotPfeil rot Translation

Neo-Faschisten, egal ob National-, Sozial- oder gleich National-sozial-isten arbeiten immer noch nach kaum geänderten Methoden der Alt-Faschisten:

Tarnen, Täuschen, Tricksen, Terrorisieren, Tyrannisieren

Ich nenne die folgende Methode, die 5 T oder auch „Prinz-Eugen-Methode“, denn diese Methode trat deutlich erkennbar bei der Aufdeckung von Terroranschlägen in Italien (1990) auf.

  1. Es werden überraschende Terroranschläge begangen
  2. Ziel sind insbesondere Zivilisten (Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen)
  3. Durch Bekennerschreiben etc. werden die Anschläge Gruppierungen zugeschoben, die es nicht waren, aber eine gute Zielscheibe für Missachtung abgeben (Rasse, Hautfarbe, Glaube, sexuelle Ausrichtung).
  4. Dabei hetzen sie die Medien gegen die „laschen Sicherheitsmaßnahmen“ des Staates auf.
  5. Ein informelles Netzwerk (von rechten Faschisten) in staatlichen Stellen hilft durch Verbreitung von Falschinformationen und Fälschung von Beweisen die Verbrechen den falschen Personengruppen zu zuordnen. Bevorzugt: Linksextreme, religiös Extreme oder sonstige Staatsverräter.
  6. Der Staat sieht sich genötigt seine Bürger, sein Staatsvolk, besser zu beschützen, und beschneidet Freiheiten.
  7. Die politischen Vertreter des zunächst getarnten Faschismus, die sich als „Angestellte des Rechts-Staates“ ausgeben können, spielen nun die Retter, obwohl sie genau diese Situation absichtlich verschuldet haben.
  8. Das Finale lautet: Diktatur oder Bürgerkrieg.
    – Im ersten Fall bedeutet dies die Unschuldigen sitzen im Gefängnis oder werden zu Schuldigen gemacht und schließlich „aus dem Weg geräumt“.
    – Im zweiten Fall beginnen sich die Unschuldigen heftig zu wehren, was zum Bürgerkrieg oder im Extremfall zum langjährigen Glaubens-, oder
    Ideologischen Krieg mit globalem Ausmaß führen kann.

 

Beispiele:
1. Die Aufdeckung von Gladio (Italien 1984-1990)  Punkt 1 bis 6

2. So untergrub rechter Terror die Weimarer Republik    Punkt 8 Diktatur und Weltkrieg

3.  Frankreich  Punkt 6 (und 7 wenn Le Pen die Wahl gewinnt)

4.  Türkei   Punkt 5, 6, 7 und 8

5. Der Fall Franco A.    nur Zufall oder Methode 5T ?

 

Ernesto O.

 

QSPF: Bärlauchkur für Diktatoren

Die Chemie muss stimmen und der Mix macht´s!

Pfeil rot
Pfeil rot Translation

Drah‘ Di net um, der Diktator-Virus geht um! oh oh oh
Wenn er dich trifft
dann kriegst du die Gicht
Die Gier, sie bringt dich um
der Macht-Bazillus macht dich dumm.
Alles klar, Frau Kommissar?

Oh je, harte Zeiten!
Überall diese Viren und Bazillen, die den Verstand zersetzen und dein Herz zerfetzen. Doch dagegen ist ein Kraut gewachsen! Schon die alten Römer schätzten die magischen Kräfte des Bärlauches und die Menschen des Mittelalters  pflegten die Heilpflanze in Hof- oder Klostergärten.

Der Bärlauch ist also genau das richtige für Leute, die am Diktator-Virus leiden oder vom Macht-Bazillus befallen sind. Man sagt dem Bärlauch nach, dass  er Vampire,  böse Geister sowie Schlangen fernhält und auch als Aphrodisiakum eingesetzt werden kann. Diktatoren, die bereits chronisch unter dem Macht-Bazillus leiden, ist die alljährliche Bärlauchkur dringend zu empfehlen. Er reinigt Körper und Geist, lässt wieder klar und vernünftig denken. Ausserdem vitalisiert, stärkt und erwärmt er den Körper so stark, dass manch ein Autokrat sehr rasch den Weg zurück zur Menschenfreundlichkeit gefunden haben soll. Angeblich soll Bärlauch ja böse Geister fernhalten, aber selbst wenn er das nicht tut, verringert er rapide die Ansteckungsgefahr, die vom Diktator-Virus ausgeht. Mitmenschen werden bestimmt automatisch einen Schritt zurücktreten, denn der Genuss eines Bärlauchpestos lässt die Bärlauch-Esser aus allen Poren nach Knoblauch riechen.
Nicht zu empfehlen ist übrigens die Beimischung von giftigen Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen, die mit dem Bärlauch verwechselt werden können. Tyrannen-Mord ist eigentlich etwas aus Frühzeit der Menschheit. Heute kuriert man Diktatoren von Nordkorea bis Venezuela, über die USA und Russland bis in die Türkei effektiv mit Bärlauch.  Es befriedet die Welt und wirkt wahre Wunder.

baerlauch on the table

Zu den Rezepten:

Bärlauchpesto

Frischen Bärlauch, Pinienkerne oder Mandelblättchen (auch Walnüsse sind geeignet), Olivenöl, Pfeffer & Salz,  Kräuter der Provence

Bärlauch waschen und streifig schneiden, Kerne bzw. Nüsse hacken kurz und hacken und etwas in der Pfanne anrösten. Bärlauch  und Pinienkerne ( Mandelblättchen/ Walnüsse) mit dem Zauberstab zerkleinern, dabei immer wieder Olivenöl hinzugießen bis eine cremige Masse entstanden ist. Abschmecken und kalt stellen.

Einfach Spaghetti kochen, auf den Teller, darüber das Bärlauchpesto (ggf. mit etwas Kochwasser verdünnen) und Parmesan darüber streuen. Exquisite Nudel-Variante statt Spaghetti: Penne –  dazu eigenen sich auch Garnelen.

Bärlauchbutter

Weiche Butter und ein paar Hände voll Bärlauch, Salz & Pfeffer, eventuell etwas Zitronensaft

Die Butter kurz mit dem Handrührgerät schlagen, den in Streifen geschnitten Bärlauch dazu und das Ganze pürieren. Salz und Pfeffer nach Geschmack.
Entweder sofort verwenden oder in kleine Schraubgläser(alternativ kleine Würfelformen), so kann man unterschiedliche großen Portionen aufbewahren.
Schmeckt nicht nur zum Sonntagsfrühstück gut, auch zu Gegrilltem.

Bärlauch macht sich nicht nur gut Nudeln; auch Bärlauchpfannkuchen sind ein Genuss.

Wer kuren will findet hier ergiebige Informationen über Allium ursinum (Bärlauch).

Guten Appetit wünscht

Ernesto O.

Mal nachgerechnet: Erdogans 5. Kolonne

Pfeil rot Translation

Wer die Presse auf und ab liest kann leicht den Eindruck erhalten, dass in Deutschland eine Horde entgeisterter Türken Erdogan als Heilsbringer auf dem Stimmzettel angekreuzt hat. Dazu noch ein paar Fahnen schwingende Autokorsos und der Wunsch der AfD alle zurück in die Türkei zu schicken und schon haben wir eine Stimmung wie in den Sechziger Jahren als die Axel-Springer-Presse die bösen linken Studenten hinter die Maurer in die DDR schicken wollte.

Genau hier sollten wir wieder einmal nachrechnen. Neuerdings gibt es ja auch bei der ARD einen #faktenfinder, doch es kann nicht schaden den Taschenrechner zu zücken und selbst aktiv zu werden.

  • In Deutschland leben 3,5 Millionen Menschen mit türkischem Abstammung.
    Davon sind 1,5 Millionen in der Türkei wahlberechtigt.
    Von diesen haben nur rund 50% beim Referendum abgestimmt.
    Erdogans Verfassungsänderung bekam in Deutschland 63 % der Stimmen.
    Am Ende stimmten aber nur 450.000 Deutsch-Türken von 1,5 Mio. dafür.

Das sieht nun schon nicht mehr nach einer überwältigenden Begeisterung für den neuen Führer der Türkei aus:

  • 42,8% der in Deutschland lebenden Türken sind wahlberechtigt.
    Davon haben nur ca. 50% überhaupt abgestimmt.
    63% der zur Wahl gegangen Dt.Türken haben mit Evet gestimmt,
    folglich haben nur 30% der Wahlberechtigten Dt.Türken mit Evet gestimmt,
    und sogar nur 12,8% aller Dt.Türken haben überhaupt Evet gesagt.

Wenn man nun noch bedenkt, dass Wahlbetrug zu Gunsten Erdogans stattgefunden hat,
so war das alles zusammen eine schallende Ohrfeige für die repressive Propagandaschlacht der AKP.

http://www.huffingtonpost.de/2017/04/18/diese-zahl-sollten-alle-kennen-die-nach-dem-turkei-referendum-auf-die-deutsch-turken-schimpfen_n_16069532.html?utm_hp_ref=germany&ir=Germany

#faktenfinder

Ernesto O.

 

1 + 1 = 5 Quantensprünge am Freitag

pfeil-rot   Translate



Quantensprünge am Freitag:  1 + 1 = 5


Ja, richtig gelesen. 1 + 1 ist keineswegs immer zwei, bisweilen ist das auch anders.
Einstein wusste das. Zum Beispiel werden bei einer neutroneninduzierten Kernspaltung – Quelle Wikipedia – , 1+1 = 5 neue Teile (2+3) geschaffen.

Mit normaler Mathematik kommen wir hier nicht weiter. Den Vorwurf, dass bei dieser Rechenweise ja Äpfel (Neutron) mit Birnen (Atom) verglichen werden, können wir leicht abweisen. Wenn wir sagen, dass nur gleiches mit gleichen verglichen werden darf, dann sieht die Rechnung keineswegs besser aus: (Birnen/Atome) 1 + 0 = 2 und (Äpfel/Neutronen) 1 + 0 = 3 Betrachten wir Äpfel und Birnen als gleichwertiges Obst, dann ist 1 + 1 = 2 + 3 = 5. Sieht paradox aus,  die Situation läuft uns aus dem Ruder.  Auch in der Politik läuft es zur Zeit aus dem Ruder und deshalb zolle ich der Politik mehr Aufmerksamkeit als ich der Natur üblicherweise zolle.

Nazi-Methoden

Einstein erlebte diese Situation zwischen 1929 und 1945. Er sah wie seine Heimat, ja die ganze Welt, von radikalen Faschisten mit antisemitischer Attitüde in ein Inferno getrieben wurde. Während Einstein sich unfreiwillig mit den „Nazi-Methoden“ auseinander setzen musste, bevor Europa und die ganze Welt im Inferno des 2.Weltkrieges glühte, können wir heute noch in Ruhe diese Methoden analysieren. Eine typische Methode der Nazi war es die Emotionen der Menschen aufzuwiegeln, bis eine Mischung aus Angst und Euphorie Daueralarm im Kopf auslöst. Während die Nazis so ganz Deutschland unterjochten (Stufe 1) waren sie freundlich und sogar nett zum Ausland, siehe Olympiade 1936.  Es wurde sogar 1934 ein Freundschaftsvertrag mit Polen geschlossen. Kaum waren die Deutschen in der Hand des Hitler-Systems, kam das Ausland an die Reihe (Stufe 2). Man hat einfach gegenüber dem deutschen Volk publiziert, dass die anderen feindselig seien und „Lebensraum und  Heimat“ der Deutschen bedrohen. Am 1. September 1939 gipfelte die Lügenpropaganda darin, dass angeblich das Deutsche Reich bei Danzig auf der „Westerplatte“ von Polen angegriffen wurde. Selbstverständlich musste man dann ab 5.45 zurückschießen (Stufe 3). Der große Endsieg war jedoch eine totale Fehlplanung des „unfehlbaren“ A.Hitler, der weltweit 60-70 Millionen Menschen zum Opfer fielen.

Methode 17

Die Technik der Nazis wurde inzwischen überall verfeinert. Die Anderen werden solange provoziert bis sie sich (obwohl zu schwach) zum Krieg hinreissen lassen. Beim Emotionen aufwiegeln erleben wir gerade ein Dejavu in der Türkei. Erdogan und seine AKP arbeitet nach der gleichen runderneuerte Methode. Erst mit Emotionen und Angst das türkische Volk auf Spur bringen (Stufe 1). Dabei kann die Macht hungrige AKP bei Stufe 2 nicht einmal bis nach der Volksabstimmung abwarten. Bereits jetzt wird Europa zum Aggressor hochstilisiert (Stufe 2), angeblich bereitet die EU einen „Religionskrieg“ vor. Gut vorstellbar, dass das Regime Erdogan in größenwahnsinniger Selbstüberschätzung in der Ägäis versucht Inseln zu besetzen oder in Zypern die Grenzen verschieben will, und der EU einen Angriff in die Schuhe schiebt (Stufe 3).Soweit muss es aber nicht kommen; Stufe 3 kann wirksam durch ein einfaches HAYIR verhindert werden. Denn Erdogan macht viele Fehler und schadet der Türkei nicht nur wirtschaftlich und zwischenmenschlich massiv. Sollte Erdogan mit seinen Ambitionen als neuer „Sultan“ scheitern, Alleinherrscher über das Schicksal der Türkei zu werden, so besteht eine gute Chance, dass die Türkei in 1-2 Jahren wieder den Anschluss an die restliche Welt gefundenhat.

 

5  x  H a y i r

Argument 1:
Krieg und Militärische Operationen gegen Greise, Frauen und Kinder. Mord, Folter und Deportation von unschuldigen Kurden.
Beispiel: Wie-Erdogan-den-Suedosten-zerstoert

Argument 2:
Morddrohungen und radikalen Hass gegen Menschen, die „nein“ zur Verfassungsänderung sagen
Beispiel: Yueksel-nein-initiative-hessen

Argument 3:
Türkei – ein großes Gefängnis. Polizei verhaftet tausende unschuldige Türken.
Beispiel : Menschenrechtler-prangern-folter-in-türkischen Gefängnissen an

Argument 4:
Rascher Währungszerfall während die Erdogan Regierung die Wirtschaft in den Selbstmord treibt.
Beispiel : Kein-zollfreies-getreide-mehr aus russland-in die tuerkei – Kühe werden ausgewiesen

Argument 5:
Verfassung- und Gesetzesbruch durch die türkische Regierung/Erdogans AKP – Autoritäre Willkür regiert schon jetzt.
Beispiel:  Artikel 94/A: „Im Ausland kann kein Wahlkampf betrieben werden.” Die  AKP von R.T.Erdogan hat das Gesetz 2008 selbst eingeführt

 

Wer jetzt noch Evet sagt – muss sich wie 1945 am Ende der Nazi-Diktatur – fragen lassen: Warum hast du nicht nein gesagt?

Ernesto O.

 

 

 

 

Ernesto O.

Nachschlag – Die Logik der Wasserfässer

pfeil-rot    Translate


Nachschlag – Die Logik der Wasserfässer


Wie im vorangegangen Artikel QSP am Freitag – die Logik der Wasserfässer gezeigt ist der Nutzen der atomaren Aufrüstung völlig ineffizient. Denn im Falle des Falles können die atomaren Großmächte mit einem Overkill ohnegleichen unsere Erde vernichten.

Warum dann das ganze politische Theater?
Atomwaffen haben eine ähnliche Funktion wie Gold – sie sind eine Art Rückversicherung für den militärischen Supergau. Doch im Unterschied zu Gold, von dem man in der wirtschaftlichen Krisensituation gar nicht genug haben kann, entwickeln sich die Kernwaffen zum Höllenhund, der den globalen Selbstmord bringt. Bei Atomwaffen handelt sich also nicht um eine Versicherungspolice gegen Krieg, sondern nur  um ein Mittel der Drohung bzw. Erpressung um die Anderen daran zu hindern sich wie der Teufel zu benehmen. Sobald einer ausschert kippt das ganze Erpressungssystem mit allerschlimmsten Folgen vor allem dann, wenn  Beistandsregeln und Fehlinformationen den globalen Tod provozieren.


Drohung, Erpressung und Zerfall?
Mit diesem Wissen ergibt sich die Möglichkeit, das beschriebene System  von Drohungen und Erpressung auch mit positiven Folgen auszuhebeln. In den vergangenen 75 Jahren ist dies bereits einmal gelungen als Gorbatschow auf die Angst pfiff und so mutig war Mauern abzubauen. Leider hat die (damals wie heute republikanische) USA nur den kurzfristigen Gewinn eingestrichen und den Zerfall Russlands sogar noch unterstützt. Wir möchten mal sehen was von den USA übrig bliebe, wenn sich Kalifornien abspalten würde. Um einen blühenden Globus zu erhalten müsste der Zerfall der großen Regionen wie z.B. USA, Europa oder die russische Union aufgehalten werden. Der Zerfall von globalen Regionen hat in den vergangenen Jahrzehnten jedoch Fahrt aufgenommen, wie wir an der Ukraine, Syrien und dem IS, an Flüchtlingsbewegungen in Afrika und dem sich verschärfenden Unfrieden zwischen der USA und Lateinamerika sehen. Übrigens; alles neue Probleme, die mit dem Abfeuern von Atombomben nicht zu lösen sind.


Was tun – Trick 17?

Die 3 Großen – USA, Russland und China – könnten einen Trick anwenden und dabei sich selbst und auch den anderen helfen.  Da Overkill-Waffen wie Gold nichts wert sind, wenn man sie nicht benutzt – Gott bewahre uns davor! – gibt es ja die Möglichkeit, das in den Staatshaushalten eingesetzte Geld für 2017 einfach fremd zu nutzen, d.h. man teilt weltweit mit, dass man  atomar aufrüstet, aber hinter verschlossenen Türen es nicht tut und das so gewonnene Geld in Konjunktur und Ökologie steckt. Das man damit der ganzen Welt und nicht nur dem eigenen Land hilft, muss ich ja wohl nicht auch noch erklären.

China hätte es dabei am einfachsten. Schattenhaushalte für das Militär einfach umdrehen und daraus Schattenhaushalte für den inneren wie äußeren Frieden zu gestalten dürfte nicht schwer fallen. Auch in Russland kennt man doch Potemkinsche Dörfer und der KGB hätte mal was Ordentliches zu tun, auch für den CIA eine reizvolle Aufgabe.  Würde China tatsächlich so agieren und dann 2018 verkünden: „Ätsch, wir haben mehr als die  Hälfte der Gelder für die geplante atomare Aufrüstung in die Gesundheit und Lebensfreude unserer Bürger gesteckt“ würden die russische und amerikanische Regierung ganz schön dämlich dastehen.“ Es kommt ja nur darauf an wie man etwas verkauft. Der New Deal von Franklin D. Roosevelt brachte  auf diese Weise mehr als nur Wahlsiege.

Menschen – verdammt nochmal: 
Wollen wir unser Traum-Haus wirklich von Soldaten, kalten Kriegern und Extremisten bauen lassen oder doch lieber von Architekten, Gartenbauexperten und gelernten Bau-, Haus- und Küchenfachkräften? 
 

Ernesto O.

QSP am Freitag: Die Logik der Wasserfässer

pfeil-rot    Translate

Quantensprünge am Freitag – Die Logik der Wasserfässer

 

Der Jungbrunnen, Quell der ewigen Jugend, ist eine schöne Fantasie, die auf Alexander den Großen zurückgeht, später im Koran aufgegriffen wurde und im Mittelalter in Europa weite Verbreitung gefunden hat. Lucas Cranach hat in einem Gemälde diese Fantasie der Menschen festgehalten (siehe oben), allerdings habe ich mir gestattet das Wasser blau zu färben. Mit gutem Grund. Der Brunnen hat nämlich einen „technischen Fehler“

  • Entweder die Menschen trinken das Wasser andauernd leer, was nicht zu sehen ist, oder der Brunnen hätte schon längst überlaufen müssen.
  • Einen Wasserhahn, der den Springbrunnen abstellt, ist nicht zu sehen, genauso wenig ein Abfluss, der das überschüssige Wasser ableitet.

Möglicherweise gibt es einen alchemistischen Zauber, mit dem das Problem zu lösen ist, das ist aber nicht unser Problem. Wir müssen uns heute mit simplen Wasserfässern herumschlagen und mit der Tatsache klar kommen, dass irgendein Tropfen x, das Fass y zum Überlaufen bringt. Was für Wasserfässer gilt, scheint jedoch nicht für die amerikanische Atomwaffenpolitik zu gelten. So twittert der US-Präsident:

„Die Vereinigten Staaten müssen ihre nukleare Fähigkeit weiter stärken und ausbauen,
bis die Welt in Bezug auf Atomwaffen zu Sinnen kommt.“ (Donald Trump)

Es scheint als hätte man in den USA 2017 eine neue Unendlichkeitsmathematik entdeckt, die angeblich auch funktionieren soll.  Sie arbeitet nach folgenden Motto ∞ +  ∞  = 2∞    obwohl jeder weiß, dass     ∞ +  ∞  = ∞   ist. Natürlich sind zwei Mengen mit der gleichen Größe   mächtiger als jeweils eine der beiden Mengen, denn sie hat mehr Elemente als eine alleine. Da die Größe der  Menge immer überabzählbar viele Elemente enthält, hat sie also die entscheidende Eigenschaft, die Unendlichkeit zur Unendlichkeit macht: Eine überabzählbare Menge an Elementen. Dabei spielt die Anzahl der Elemente, die jenseits der Überabzählbarkeit (im Unendlichen) liegen keine Rolle, weil sie immer absolut unbestimmt, eben überabzählbar bleibt, auch wenn wir wissen, dass durch Addition, Multiplikation oder Potenzierung diese Anzahl sich relativ geändert haben müsste. Es bleibt unerheblich, weil nicht mehr abzählbar.

Genauso unwirksam ist Trumps neue Atomwaffenpolitik;
auch wenn sie abzählbar deutlich mehr Milliarden kostet.

Was für die Unendlichkeit im positiven Sinne gilt, gilt umgekehrt auch für Wasserfässer im negativen Sinne. Ist das Fass voll, ist es völlig unerheblich ob ein oder tausend Tropfen es zum überlaufen bringen. Es ist übergelaufen.

Konkret: Russland besitzt Atomwaffen mit einer Sprengkraft von 7000 Megatonnen, die USA 6800 Mt, was für jeden alleine schon reicht um die Erde ca. 5 mal platt zu machen. Kleine Überschlagsrechnung: 1400 Megatonnen reichen um unseren Planeten komplett zu zerstören. Dann können die Amerikaner rein technisch die Erde 4,9 mal, die Russen 5 mal zerstören. Dies ist aber Unfug, denn je 700 Megatonnen von beiden Seiten oder wenig mehr reichen ja um unsere Heimaterde so unendlich heftig zu vernichten, dass alles Leben tot sein wird.

Natürlich könnte man dann nochmal alle Menschen töten, aber wie sollen das gelingen, wenn niemand da ist der die Toten nochmal ermordet (Computer LOL). Das Schlimme bei einer solch dämlichen Atomwaffenpolitik ist, dass die Welt keineswegs sicherer wird, denn Sicherheit kann eben nur max. 100%ig sein.

Wer jetzt sagt – es kann ja nicht schaden, wenn wir mit 10% mehr Atombomben drohen -, der irrt. Würden immer mehr Atombomben immer mehr Sicherheit bringen, dann dürfte es ja schon seit 40 Jahren keine Kriege mehr geben vor lauter Angst vor den Atombomben. Nur warum gibt es dann seit dem Vietnamkrieg immer wieder Kriege und hört einfach nicht auf.

Intelligent wäre es die für 2017 geplanten Gelder für atomare Aufrüstung wenigstens zur Hälfte in ein weltweites Programm für die  Stärkung der Konjunktur zu geben, gerade auch in Lateinamerika, Afrika und Asien. 2018 könnte man dann schon 75% der Rüstungsgelder hierfür verwenden, denn die positiven Folgen  – wie weniger Armut etc. – wären rasch sichtbar. Menschen, die eine Perspektive erhalten, haben kein Interesse an Kriegsführung, sie arbeiten mit Freude an einer friedlichen Zukunft für sich selbst und für alle.

Ernesto O.