Lesezeit am Freitag

Christoph Bruns Geboren 1967 in Münster, Westfalen / Studium der Betriebswirtschaftslehre / 1994 zu Union Investment / zwei Jahre später zum Leiter des Aktien-Teams/ Aus Liebesgründen seit 2002 als Privatinvestor nach Chicago/ seit 2005 betreut er den Hedgefonds Loys Global MH.

Während in Deutschland Crashpropheten der Börse wie Max Otte auf die Rechtspopulisten der AfD setzen und die Apokalypse ankündigen, sieht das Christoph Bruns ganz entspannt und verweist trotz acht großer Krisen seit 1801 mit weltweiten Crashs auf eine über 217 Jahren andauernde Hausse.

Warum Christoph Bruns trotz allem Hin- und Her im Handelskrieg und an den Weltbörsen nach wie vor die Zukunft in der Aktie sieht wird in einem empfehlenswerten Artikel auf Börse-Online dargestellt (Quelle am Ende).
Hier Ansatzpunkte der Argumentation.


Alle weiteren Details finden sie bei Börse Online.

Lesezeit am Mittwoch

Nichts würde deutscher an Deutschland, wenn die AfD die Kanzlerin stellte. Dass unsere Kinder wieder früher heiraten und sich kleine Idyllen aufbauen, wird daran nichts ändern. Als Seelenrefugium, verniedlicht mit einer feinen Portion schwedischem Bullerbü, wird das deutsche Idyll noch lange seinen Dienst tun. Aber es wird eben nur ein Gefühl innerhalb einer alles umfassenden world.com sein, mitnichten etwas, was eine eigene Identität beanspruchen kann.

Aus Jäger, Hirten, Kritiker
Richard David Precht
2018 Goldmann

Ernesto O.