Mal unter uns…

 

Mal unter uns…

natürlich würde ich gerne die Welt retten, aber sie will nicht gerettet werden.

 

Mal mit Kolumbus…..

damals in KUBA 1492 im Gespräch mit den Eingeborenen. „…und außerdem bringe ich bei meiner Wiederkehr noch das Wort Gottes:“ Antwort:“ Danke, wir haben schon einen Gott!“

 

Mal mit Gott…..

Wie kann man Gott zum Lachen bringen?

Man erzählt ihm von seinen Plänen.

 

Ich erzähle Gott jeden Tag von meinen Plänen und lachen dann zusammen herzlich darüber.

 

Ernesto O.

 

ISO 13 – Insekt des Tages: Faulbaum-Bläuling

 

Auch wenn das Wetter uns nun doch noch einen fast normalen Schmetterlingssommer serviert hat, so wird es doch kein Jahr für Bläulinge mehr. Dazu war das Frühjahr zu kalt und verregnet. Die Mehrzahl der (blauen) Bläulingsarten taucht im Mai auf und ist im August oft nur noch in kleinen Populationen anzutreffen.

Der Faulbaum-Bläuling ist ohnedies eher ein Einzelgänger und nicht übermäßig häufig anzutreffen. Hinzu kommt, dass er auch noch zu den kleineren Bläulingen gehört und man muss schon genau hinschauen, um ihn nicht zu übersehen.

P1020014_1Gefunden?

Nur wenig größer als der größte Stein, ist er geradezu perfekt getarnt und wird nicht bemerkt, wenn er da so Feuchtigkeit aus dem mineralischen Boden saugt.

 

 

P1020020

Allerdings hebt er sich deutlich vom Boden ab, was nur der Fotograf erkennt, wenn er sich flach vor ihn auf den Boden legt.

 

IMG_6336

Dann lässt er sich sogar aus 5 cm Entfernung beim Nährstoff saugen fotografieren. Dabei zeigt sich seine hellblaue Farbe deutlich und die scheinbar wahllos verteilten Punkte sind klar zu erkennen. Der Faulbaum-Bläuling öffnet nur selten im Sitzen seine Flügel, so dass die  schwarz gerandeten Oberseiten zumeist unsichtbar bleiben.

Fotos: Knoblochsaue Kühkopf/Rhein

P1080924_3Ab und zu taucht er auch in unserem Garten auf und besucht dort die Blüten der Brombeerhecke.

 

Ernesto O.

 

 

Wünsch dir was

MÜNCHENBLOG

In der Nacht vom 12. auf den 13. August ist die perfekte Gelegenheit Zelte, Decken und Kissen einzupacken und nachdenklich, spirituell oder philosophisch zu sein, denn da finden die alljährlichen Perseiden (Sternschnuppenschauer) statt, die man bei passendem Wetter, wenn man sich auf’s Grün (Hirschgarten, Isar oder Englischer Garten) legt, wunderbar beobachten kann.

Ursprünglichen Post anzeigen

Christo im Gasometer in Oberhausen

Gut verpackt ist schon halb ausgepackt.

Margots Blog

Dia-Show: Margot

Im Gasometer in Oberhausen finden ja immer wieder sehr interessante Aussstellungen statt.

Mit seinem sog. Big Air Package mit einer Höhe von 90 m, einem Durchmesser von 50 m und einem Volumen von 177.000 Kubikmetern hat Christo eine der größten Skulpturen der Weltkunst geschaffen. Man kann sagen, der Gasometer ist mit einem einzigen, riesig großen Luftballon, genannt Big Air Package, ausgefüllt. Big Air Package besteht aus 20.000 Quadratmetern Gewebe, das durch 4.500 m Seile geformt wird. Das Gewebe ist durchsichtig, so dass das Licht von außen ins Innere dringt und eine transparante Wirkung entfaltet.

Im unteren Bereich des Gasometers erinnert die Ausstellung mit großformatigen Fotografien an bedeutende Projekte, die Christo und Jeanne-Claude in den vergangenen fünf Jahrzehnten gemeinsam geschaffen haben.

Meine Dia-Show zeigt nur einen ganz kleinen Teil seiner Projekte.

Ursprünglichen Post anzeigen